schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Die gesamte Wahrheit in einem Spiegel Kommentar (Corona)

Philipp54 @, Mittwoch, 24. Februar 2021, 21:17 (vor 51 Tagen) @ Lattenknaller

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-impfstoff-lasst-endlich-profis-ran-a-...

PUNKT!


Auch wenn vieles richtig ist und wir Deutschen ja flexibel sind wie Bahnschwellen, aber der Vorschlag ist hahnebüchen. Lasst Manager und IT Experten ran. Da müsste man ja fragen wen. Und wer garantiert und den Erfolg? Vor allem aber, wollen wir einem Manager aus der Privatwirtschaft die Verantwortung der Verteilung knapper Ressourcen erlauben. Na da könnte aber was los sein hier im Land.

Ich würde mir auch eine bessere und flexiblere Verteilung wünschen, aber die gewählten Vertreter egal welcher Partei sie angehören schaffen es einfach nicht sich abzustimmen oder zu koordinieren.

Eigentlich müsste man ob man das mag oder nicht die Sache auf Bundesebene in die Hand nehm und den Ländern weg nehmen. Aber das ist in unserem föderalen System nicht so einfach vorgesehen.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-grossbritannien-wie-kate-bingham-...
Die Grundlage für den britischen Impferfolg hat die Risikokapitalunternehmerin Kate Bingham gelegt.


Wie schon hier geschrieben, UK hat den Vorteil des NHS, der de facto alle Daten der Bürger hat. Du kannst problemlos eine Imfpkampagne starten, zentralisiert. Da gibt es dann auch eine Seite, weil die schlicht alle Daten haben. Und Du hast vor Ort eine lokale Infrastruktur mit Gesundheitszentrum, Ärzten und Krankenschwestern. In Deutschland hast Du Dutzende Kassen, die die Daten haben und ein kleines Gesundheitsamt mit Leuten, die mit Medizin wenig zu tun haben.
Der NHS macht das halt viel einfacher.

Dem ist so, zweifelsfrei.
Pfizer ging für zentrale Daten in Israel deutlich aggressiver vor, als Kate Bingham (?) bei der Vereinbarung mit Curevac.
"The UK deal also includes a provision for setting manufacturing of the vaccines within the UK, which the government said would strengthen domestic capabilities."

Die unterschiedlichen Meinungen in D über Datenschutz verhindern die Zusammenführung und ein weiterer Impfstoffkandidat verläßt die EU-Barriere zur Nutzung außerhalb.

Ausgehandelt mit Curevac wurden auch evt. weitere Bestellungen, über die 50 Mio. verbindlichen in England produzierten hinaus.
https://pharmaphorum.com/news/uk-targets-covid-19-variants-with-new-order-for-curevac-jab/

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
754493 Einträge in 8540 Threads, 13017 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 16.04.2021, 17:13
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum