schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Zahlen steigen im Vergleich zur Vorwoche weiter (Corona)

markus @, Sonntag, 21. Februar 2021, 13:01 (vor 10 Tagen) @ Intertanked

RKI meldet deutlichen Anstieg der Neuinfektionen


Die nächste Woche wird zeigen wohin die Reise geht.

Sollte sich das alles zuspitzen bzw die zahlen nicht nenneswert sinken, müssen dringend andere Konzepte als ein fortführender oder gar echter Lockdown sein, der unser Gesundheitssystem stabil hält, aber auch gleichzeitig das öffentlichen Leben zu einem gewissen Grad wieder fortgesezt werden kann.

Ich haben da nämlich leider nicht den Eindruck, das dafür alles menschenmögliche getan wird.


Das Problem ist, dass es keine anderen tauglichen Konzepte gibt, außer der Reduzierung von Kontakten. Denn dem Virus ist es herzlich egal, welche Konzepte man sich ausdenkt. Das Virus interessiert sich auch nicht für Kompromisse, sondern nutzt diese aus. Es verbreitet sich immer dort, wo Kontakte stattfinden. Also muss bei zu hohen Zahlen die Anzahl der Kontakte runter.

Es gibt Hilfsmittel mit der weitere Infektionsketten unterbrochen werden können, indem gezielter Kontakte reduziert werden. Dazu können Schnelltests zählen, die es aber nicht in ausreichender Anzahl und noch nicht in Form von Laientests gibt. Ein weiteres Hilfsmittel ist die Kontaktverfolgung der Gesundheitsämter, die aber aufgrund von zu hohen Zahlen nur unzureichend funktionieren. Die Voraussetzungen um präzise dort die Kontakte herunterfahren zu können, wo es den größten Effekt hat, die liegen aktuell nicht vor.


Wie gestern diskutiert braucht es deswegen jetzt massiv Selbst/Schnelltest. Die Gesellschaft rutscht nach 100+ Tagen Lockdown in die dritte Welle, ohne am Punkt von Kontaktverfolgung zu sein, ohne das der nötige R-Wert im Lockdown erreicht würde, mit ausgehungerten Branchen, Menschen und Schulöffnung dazu.

Wie soll das mit Lockdown allein funktionieren?

Ja, das ist eine ziemlich Katastrophale, wenn jetzt tatsächlich die 3. Welle einschlägt. Uns fällt jetzt auf die Füße, dass im Oktober zu lange abgewartet wurde. Wir hätten schon sehr lange sehr niedrige Inzidenzen, wenn man zwischen Oktober und Dezember die Inzidenz nicht erst von 50 auf fast 200 hätte ansteigen lassen. Die derzeitigen Maßnahmen hätten im Oktober innerhalb kurzer Zeit eine inzidenz unter 10 gebracht.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
723807 Einträge in 8300 Threads, 12797 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 03.03.2021, 22:23
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum