schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Impfstoffe: öffentliche Forschung, private Gewinne (Corona)

Grigori, Ort, Dienstag, 23. Februar 2021, 17:47 (vor 52 Tagen) @ Schnippelbohne

Ich habe hier vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich die privatwirtschaftliche Produktion von Impfstoffen pervers finde und damit einiges an liberaler Empörung hervorgerufen.

Nun belegen Recherchen, dass die Behauptungen der privaten Pharmakonzerne, ihre exorbitanten Gewinne seien durch ihre privaten Forschungsaufwendungen gerechtfertigt, Bullshit ist.

Siehe: www.woz.ch/2107/coronaimpfung/ein-stoff-der-reich-macht

Die öffentliche Hand gibt also einen Haufen Kohle aus, um Grundlagenforschung zu betreiben, private Firmen patentieren die Ergebnisse und kassieren für Leistung, die sie nicht erbracht haben. Dass Biontech 54 € pro Dosis haben wollte aber anscheinend auch mit 16 € zufrieden sein kann, zeigt doch schon die ganze Perversion und Willkür dieser Veranstaltung. Die öffentliche Hand zahlt einen Haufen Kohle an ein paar Bonzen für Dinge, die eigentlich ihr bzw. uns gehören müssten.

Und wenn bald die ersten Tarifauseinandersetzungen z.B. im Gesundheitssektor beginnen, heißt es wieder, es sei keine Kohle da.

edit: das sollte eigentlich unter den Ausgangspost :(

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
754442 Einträge in 8540 Threads, 13017 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 16.04.2021, 16:12
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum