schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Gegen Bayern wurde vielleicht mit Absicht verkackt (BVB)

Fletsch, Ort, Sonntag, 14. April 2019, 19:12 (vor 5 Tagen) @ Ulrich
bearbeitet von Fletsch, Sonntag, 14. April 2019, 19:21

Und vor allem: Hat denn noch keiner daran gedacht, dass die schlechte Aufstellung vielleicht gewollt war?

Man stelle sich vor, Dortmund dominiert zweitweise die Bayern, schiesst Tore und es kommt zu einem Sieg oder einem Untentschieden. Die unerfahrenen Jungs würden auf einer Erfolgswelle reiten, es würde ihnen zu Kopf steigen. Was passiert? Sie würden die restlichen Spiele komplett verkacken - Meisterschaft sowieso weg. Zudem die ganze Welt die gegen Bayern zuschaut und sich ab den Goldjuwelen die Hände reibt. Dann wäre vor der nächsten Saison grosser Einkaufstourismus in Dortmund und der halbe Kader weg. Man fängt von vorne an.

Es mag abstrus klingen, aber ich könnte mir irgendwie vorstellen, dass sich die Dortmunder Führungsriege einen Schlachtplan zusammengestellt hat, der eine Niederlage gegen die Bayern beinhaltet. Wenn die Bayern sich in Sicherheit wiegen, lassen sie nach und es gibt ne Niederlage gegen Leipzig - oder sie lassen mal ein Untentschieden liegen. Unserer Jungs haben was gutzumachen und kämpfen wohl bis zum Schluss. Psychologisch macht alles Sinn. Und wichtigster Punkt: Man kann nächste Saison mit dem Kader weiterplanen.

Diese Saison ist doch sowieso nur ein Test, für was noch kommt. Geduld ist angsagt.

Gutgruß

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
421160 Einträge in 4949 Threads, 11605 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 19.04.2019, 20:45
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum