schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Kontrolle vs. Emotion (BVB)

José @, Dortmund, Samstag, 13. April 2019, 23:41 (vor 244 Tagen) @ Redaktion schwatzgelb.de

Das Wesen der Emotion ist, dass sie sich nicht kontrollieren lässt.

Ich habe das Gefühl, dass Favre Emotionen so weit wie möglich verbannen will. Er verbietet sie, er mag keinen emotionalen Kampf, kein unberechenbares Chaos. Die immergleiche Herangehensweise in den Schlussphasen enger Spiele unabhängig vom Spielstand, die Interviews, die Auswechslungen in den Spielen, seine Aussagen vor dem Bayernspiel. Ich werde diesen Eindruck nicht los, dass er gerne alles unter Kontrolle hätte.

Das Westfalenstadion und diese Stadt lassen sich nicht kontrollieren. Er weiß diese Stärke, die neben uns in Deutschland niemand so ausgeprägt hat, nicht zu nutzen. Wenn er das lernt, kann er hier alles holen, was es zu holen gibt und er bekommt eine Statue. Lernt er das nicht, ist er perspektivisch nicht der Richtige. Ich wünsche ihm, dass er es schafft, dies einzubauen.

Hat das Gefühl noch Jemand?

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
510222 Einträge in 6051 Threads, 11943 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 13.12.2019, 13:44
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum