schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Qualitätsproblem (BVB)

Poeta_Doctus @, Osnabrück, Sonntag, 14. April 2019, 10:04 (vor 245 Tagen) @ Jones

Ja eben, meine Rede. Der Kader ist sehr gut, aber nur an vordertes Front. Im Tor und in der Innenverteidigung ist alles tutti, aber dann gibts eigentlich auf jeder Position was zu mäkeln: Auf den defensiven Außen sind wir derzeit standardmäßig "fachfremd" mit Diallo und Wolf besetzt, die ihre Sache ordentlich machen, aber auch nicht mehr (mit Ausreißern nach oben und unten). Im defensiven/zentralen Mittelfeld sieht es mit Witsel und Delaney erstmal sehr gut aus, beide machen aber quasi jedes Spiel und wirken ziemlich ausgelaugt, weil sie mangels Alternativen (die Dahoud anscheinend derzeit nicht ist) immer spielen. An offensiven/kreativen Impulsen kommt da wenig, einen brauchbaren 8er haben wir derzeit auch nicht.
In der offensiven Dreierkette sind wir sehr gut bis weltklasse besetzt, wenn alle fit sind, an Alternativen mangeld es hier aber. Was mit Philipp los ist, weiß wohl nur der Herrgott, und Brun-Larsen ist einfach derzeit nicht auf dem nötigen Level. Ja, er hat gestern immer mal wieder gute Laufwege gezeigt und sich auch bemüht. Nur ist unser Spiel auf viele Kombinationen im Kurzpassspiel ausgelegt und da ist es tödlich, wenn immer wieder der gleiche Spieler beim Passspiel schlampt und mal um mal aussichtsreiche Gelegenheiten durch Ungenauigkeiten zerstört. Wäre Guerreiro fit, wäre das kein Problem, ist er aber derzeit nicht. Gleiches bei Pulisic. Wolf ist anscheinend gar keine Alternative für vorne.
Und im Sturm macht Götze das als Ballverteiler mMn. ordentlich, im geht aber Geschwindigkeit und Robustheit ab, um dort dauerhaft was reißen zu können. Alcacers Quote ist zwar nicht mehr so astronomisch wie in der Hinrunde, aber immer noch sehr gut. Nur müsste er halt mal öfters spielen. So nützt er uns halt auch nur selten was.
Das klingt jetzt, als würde ich den Kader für abgrundtief schlecht halten. Da kann ich versichern, dass das nicht der Fall ist. Wie gesagt, die erste 11 halte ich sogar im internationalen Vergleich für ausgezeichnet. Nur spielen wir seit längerem nicht mehr mit ebendieser und die Alternativen sind dann qualitativ eben ein ganzes Level schlechter (oder wie im Falle von Witsel es gibt keine und er muss immer ran). Es gibt also im Sommer immer noch einiges zu optimieren am Kader, insbesondere auf den AV, im Mittelfeld und im Sturm. Aber auch auf den offensiven Außen würde es mich nicht überraschen, wenn es dort den einen oder anderen Abgang und Zugang mehr gibt.
Wenn man das alles so sieht (Meinungen mögen da gerne abweichen), finde ich einfach nicht, dass man erwarten kann, dass wir jede Mannschaft im Vorbeigehen wegfideln. Im Gegenteil, ich erachte Favres Leistung soweit als ziemlich beachtlich (ob man seinen generellen Stil mag oder nicht ist ein anderes Thema und will ich auch gar nicht weiter vertiefen). Ich kann daher irgendwelche Grundstatzkritik oder gar Diskussionen um den Trainer nur sehr begrenzt nachvollziehen.
Unabhängig davon ist es natürlich schon bizarr, wie krass sich das Kräftegleichgewicht gestern in den letzen 30 Minuten verschoben hat, insbesondere was die Zweikämpfe angeht. Das ist natürlich so nicht akzeptabel und da muss sich natürlich was tun nächste Woche.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
511155 Einträge in 6061 Threads, 11944 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 15.12.2019, 04:22
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum