schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

USAs dritte Welle (Corona)

Schnippelbohne @, Bauernland, Freitag, 16. Oktober 2020, 10:32 (vor 5 Tagen) @ guy_incognito

Biden liegt ja in den meisten Umfragen deutlich vorn. Ich hoffe nur, dass es nicht wie bei der letzten Wahl läuft, wo die Berichterstattung über den scheinbar sicheren Sieg von Clinton wohl viele abgehalten hat, wählen zu gehen nach dem Motto „meine Stimme braucht es nicht, sie gewinnt ja sowieso“.
Die Wahlbeteiligung bei den Vorabwahlen und Briefwahlen scheint zumindest schon mal höher. Der Slogan „Vote like your life depends on it - because it does“ scheint ganz gut zu funktionieren


Ganz ehrlich, die Präsidentschaftswahlen sind durch. Schaut euch einfach mal den Auftritt von Trump gestern bei NBC an. Das war eine weitreichende Bankrotterklärung an unentschlossene Wähler. Er hat es geschafft, auf keine der Fragen nur im Ansatz zu antworten. Immerhin ist er authentisch, denn er hat wirklich keinen Plan.

Bidens Auftritt hatte auch nicht wirklich viel Inspirierendes, weshalb der Name "Sleepy Joe" schon irgendwie passt. Seine Erklärungen ("Number one, number two...", "Here is the deal...") sind nicht wirklich mitreißend und ermüdend. Aber er liefert Antworten und zwar mitunter recht konkrete. Und darum geht's für die 5-10 %, die noch keine Entscheidung getroffen haben.

Nach 2016 ist man sicherlich etwas zurückhaltender und vorsichtiger geworden. Auf der anderen Seite gab es selten einen US-Wahlkampf, in dem die Umfragen über Monate so eingefroren waren wie in diesem. Nun tut sich tatsächlich etwas, nämlich eine weitere Verschiebung Richtung Biden.

Spannend ist derzeit der Kampf um den US Senat, wobei ein Patt wohl mindestens drin ist für die Demokraten. Und dann würde Kamala Harris die Mehrheit bringen.

Und klar, die Frage stellt sich, was Trump nach dem 03.11. noch für Unheil anrichten wird. Wobei ich ziemlich sicher bin, dass er recht schnell isoliert dastehen wird.

Grundsätzlich denke ich auch, dass es so kommen wird. Allerdings steht der harte Kern der Trump-Fans weiter zu ihm, wie Ulrich ja auch schon schrieb. Und denen ist es egal, was er auf Fragen antwortet. Die denken sich "Er ist so wie wir. Er hat es dem Establishment und den bösen Chinesen und Europäern mal richtig gezeigt. Wenn er dann ein bisschen herumflunkert - was soll's. Der Zweck heiligt die Mittel." Die Frage ist, wie groß diese Gruppe noch ist.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
639217 Einträge in 7551 Threads, 12200 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.10.2020, 03:54
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum