schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Gericht kippt Beherbergungsverbot in Ba-Wü (Corona)

Voomy @, Berlin, Donnerstag, 15. Oktober 2020, 15:56 (vor 5 Tagen) @ Alones Eintrag verschoben durch CHS

Gerade den aktuell geringen Touristenanteil finde viele Einheimische aber aktuell sogar ganz gut und genießen es umso fortzugehen.

Ich weiß. Spanier*innen. Und viele Menschen, die man mit ziemlicher Sicherheit, danach nie wieder sehen wird. :)

Dass grundsätzlich weniger Menschen unterwegs sind, bestreite ich auch nicht. Es ist definitiv weniger. Und zwar überall. Aber das ist auch gar nicht der Punkt. Fakt ist, dass viele Leute trotzdem weiterhin ihr Ding durchziehen. Jetzt kann man sich über den richtigen Umgang mit diesen Leuten streiten. Ist es besser, wenn sich die Leute irgendwo in eine Liste eintragen und "kontrolliert" feiern? Oder wenn sie in irgendeiner Kellerbar ohne Hygeniekonzept feiern? Nur werden sich die Partygänger so oder so wohl kaum von ihren nächtlichen Ausflügen stoppen lassen, nur weil ihre Lieblingsbar nun eine Sperrstunde hat. Dann geht man eben woanders hin. Irgendwo wird man schon fündig.

Ich weiß nicht, ob wir hier aneinander vorbei reden. Für mich ist die Mobilität natürlich ein entscheidender Punkt. Wenn diese Maßnahmen getroffen werden, halten sich sehr viele Menschen daran. Die Menschen, die sich nicht dran halten, würden sich auch bei strengeren Maßnahmen nicht dran halten. Trotzdem ist die Reduzierung derer, die sich dadurch nicht durch die Stadt bewegen, der entscheidende Punkt. Das ist an sich wie mit Herdenimmunität. Wenn sich 70% "gut" verhalten, sind die 30% zu einem gewissen Punkt zu vernachlässigen. Quasi eine hinnehmbare Fehlerquote. Die 70% entstehen aber nur, wenn das Verhalten der 70% gut ist und das wird in diesem Fall halt durch die Maßnahmen unterstützt / erzwungen / befürwortet, wie auch immer man es formulieren will.

Ich habe auch nicht gesagt, dass das die allgemeingültige Wahrheit ist. Es ist mein persönlicher Eindruck. Ich sehe das allerdings so ein bisschen wie beim Klima- und Umweltschutz. Da sagen auch alle in den Umfragen "Finde ich super". Und 5 Minuten später kaufen sich die Leute 1 Kilo Schweinenackensteaks für 2 Euro beim Discounter um die Ecke. Oder um mal ein prominentes Beispiel zu nennen: gerade die Grünen sind die Vielflieger in Deutschland. Kognitive Dissonanz gibt es überall. Und Heuchler sind wir sowieso alle. Ich nehme mich da gar nicht raus. Es würde mich schon sehr wundern, wenn das beim Thema Corona großartig anders wäre.

Ich glaube nicht, dass sich diese Dinge miteinander vergleichen lassen. Für Klimawandel und Corona-Maßnahmen gibt es unterschiedliche Akzeptanzen. Corona ist seiner bisherigen sozialgesellschaftlichen Ausbreitung einmalig und schafft komplett neue Dynamiken, die wir auch komplett neu bewerten sollten.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
638095 Einträge in 7550 Threads, 12200 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 20.10.2020, 19:46
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum