schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Europäische Demokratien nach dem WW1 (Politik)

Ulrich, Montag, 20.11.2023, 10:13 (vor 191 Tagen) @ Sascha

Wobei man aber auch nicht vergessen darf, dass der Großteil der Demokratien noch ziemlich jung gewesen sein dürften und es viele Menschen noch gewohnt gewesen sein werden, autokratisch von oben regiert zu werden.

Das ist sicherlich ein wichtiger Punkt. Im Osten gab es zudem große Umwelzungen. Durch den Zusammenbruch der K.u.K.-Monarchie und die deutsche Niederlage kam es zu Wieder- bzw. Neugründungen von Staaten.Polen, Ungarn, Tschechoslowakei, Kroatien, baltische Staaten, etc.

Ein wenig erinnert das an Ostdeutschland. Dort gab es nur von 1918 bis 1933 komplett demokratische Strukturen. Vorher das höchstens halbdemokratische Kaiserreich, danach NS-Diktatur und dann SED-Regime.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1255974 Einträge in 13863 Threads, 13936 registrierte Benutzer Forumszeit: 29.05.2024, 01:17
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln