schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

[Finanzen] Die Mär von: 'die Reichen' zahlen viel Steuern (Sonstiges)

markus @, Friday, 11.06.2021, 07:46 (vor 98 Tagen) @ micha87

Ob die Rente mit 68 das richtige Modell ist weiß ich auch nicht, das Problem ist das Menschen immer älter werden. Das zeigt wie perfide dies alles zugleich ist, ein Menschenleben ist also nur etwas Wert solange es der Gesellschaft stetig etwas zurück gibt. Ist das nicht der Fall sollen die Leute doch bitte bei Zeiten schneller sterben. Das Regulativ hierfür sind dem Vernehmen nach längere Arbeitszeiten, geringere Renten u.a.. Survival of the fittest gilt auch heute noch.

Es gibt einen Trick den viele, obwohl sie könnten, nicht nutzen: Statt alles sinnlos zu verkonsumieren einen Teil des Einkommens anlegen und früher in Rente gehen. Dann kannst du, zwar mit kleineren Summen aber genauso effektiv, vom Zinseszinseffekt profitieren, exakt so wie das auch die Reichen tun.

Wer sich auf das Rentensystem verlässt, der ist verlassen. Es wird zwingend notwendig werden, dass der Renteneintritt dynamisch an die Lebenserwartung gekoppelt wird. 68 wird noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Das geht leider gar nicht anders, denn die vorhandenen Arbeitnehmer zahlen die Renten. Die Anzahl der Rentner steigt und sie werden zugleich älter. Also gibt es drei Hebel, die man bedienen muss: Ein späterer Renteneintritt, ein geringeres Rentenniveau oder höhere Rentenbeiträge. Etwas anderes geht in einem solchen System nicht. Denn anders als uns das mit unseren erworbenen Rentenpunkten suggeriert wird, wird in dem System kein Geld angelegt, das an Wert gewinnen könnte. Es ist eine einfache Umverteilung von Arbeitnehmern hin zu Rentnern.

Norwegen macht das besser. Die haben einen Staatsfonds, der allen Bürgern gehört. Da entsteht dann auch eine Rendite, die den einfachen Leuten zugute kommt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion


826115 Einträge in 9252 Threads, 13087 registrierte Benutzer, 545 Benutzer online (82 registrierte, 463 Gäste) Forumszeit: 17.09.2021, 18:18
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung