schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Privates Gehalt vs. Konzern (Sonstiges)

Goalgetter1990 @, Hockenheim, Thursday, 10.06.2021, 15:15 (vor 8 Tagen) @ Raducanu

Du vermischt hier Unternehmen und Privatpersonen.
Ein Jeff Bezos Erwirtschaftet sein privates Vermögen mit Aktien. Er sitzt zuhause, tut nix und würde die Gewinne in DE mit 25% versteuern.
Ein angestellter Manager, mit viel (Personalverantwortung) geht vielleich mit 250.000 € / p.A. nach Hause, Arbeitet 250 Tage im Jahr 8-9 Stunden und Versteuert sein Einkommen mit 42%.

Ich vermische nicht, ich stelle gegenüber. Bleiben wir doch beim Bezoz Beispiel mit einer theoretischen Rechnung. Das Problem ist, dass Amazon auf den Gewinn fast keine Steuer zahlt, nicht, dass die Steuer in DE 25% betragen würde. Nehmen wir mal an Bezoz hätte 100% der Amazon-Anteile und Amazon macht einen (theoretischen) Gewinn von 1.000.000€. Wenn sie jetzt 25% auf diesen Gewinn zahlen würden, der Rest des Gewinns (750.000€) an Bezoz ausgezahlt wird, und Bezoz diese Ausschüttung mit 25% besteuern müsste (also eine Doppel-Besteuerung von 25%), würde er von der Million 562.500€ bekommen (also ein Steuersatz von ca 44%). Wenn die Unternehmensgewinne gescheit besteuert werden würden, bräuchte man auch keine höhere Kapitalertragssteuer, da die Gewinne konsequent doppelt besteuert werden würden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion



789178 Einträge in 8862 Threads, 13100 registrierte Benutzer, 96 Benutzer online (94 registrierte, 2 Gäste) Forumszeit: 18.06.2021, 20:34
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum