schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

[Finanzen] Die Mär von: 'die Reichen' zahlen viel Steuern (Sonstiges)

FourrierTrans @, Dortmund, Thursday, 10.06.2021, 23:57 (vor 99 Tagen) @ Johan

Oh ja, die Wiwi-Ikone der Linken. Ist aber leider nur ein ziemliches Märchenbuch.

Und glaub mir, die entsprechende Klientel ist mir durchaus bekannt.


Ich lese Bücher nicht aus politischer Ideologie. Du würdest dich vermutlich wundern, welche Bücher ich noch gelesen habe, die im allgemeinen Usus vermutlich einem anderen politischen Lager zugeordnet werden würden.

Welche der Kernaspekte sind denn aus welchen Gründen aus deiner Sicht falsch in dem Buch? Das Buch ist ja recht detailliert gegliedert, sodass man gut zumindest grob verweisen kann auf die jeweiligen Kapitel.

In seinem ersten Buch war ja schon seine Datensammlung nicht korrekt. Er hat halt die Daten genommen oder erfunden, die seine These stützen. Ist halt dann mit Märchenbuch gut beschrieben


Welche Daten meinst du speziell? Deinem defintiven Urteil nach zu urteilen, hast du dich ja im Detail mit den Argumenten und den zugrunde liegenden Primärdaten auseinander gesetzt.

Sein Buch "Das Kapital im 21. Jahrhundert" scheint teilweise zumindest fragwürdig bzgl. der Daten. Acemoglu hat das auch anvisiert in einer Kritik.

Mir ging es da aber auch eher um das aktuelle Buch und den geschichtlichen Aspekten. Hier habe ich zumindest derartige Fehler nicht kritisiert gesehen bisher.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion


826220 Einträge in 9252 Threads, 13086 registrierte Benutzer, 369 Benutzer online (16 registrierte, 353 Gäste) Forumszeit: 18.09.2021, 01:07
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung