schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

[Finanzen] Die Mär von: 'die Reichen' zahlen viel Steuern (Sonstiges)

FourrierTrans @, Dortmund, Thursday, 10.06.2021, 23:20 (vor 129 Tagen) @ oltuenne

Und in der gesamten Menschheitsgeschichte sind alle Bemühungen der Umverteilung gescheitert.
Ein ziemlich wichtiger Punkt, den man nicht vergessen sollte. Clever wäre es aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. Genau das ist aber nicht möglich, da wir den Sozialstaat ohne Gegenleistung am Leben halt wollen.
Es gibt Menschen die glauben, dass es ein Recht auf Betrag X gibt. Ohne eine Gegenleistung zu liefern,
solange es Menschen mit Vermögen gibt, können wir ja noch etwas verteilen. Und danach?

Könnte es etwas sein das unser Bankensystem etwas mit der aktuellen Situation zu tun hat? Das Wachstum nur dann möglich ist, wenn mehr Schulden aufgenommen werden.

Wie oft werden reale Bankeinlagen aktuelle mit Krediten beliehen? Na?

Absolut, das unterstreiche ich so. Es müssen dann noch ganzheitliche Lösungen gefunden werden. Man muss dennoch hinzufügen, die Umverteilungen sind zunächst erst einmal nicht gescheitert. Weder nach der frz. Revolution bzw. des Ancien Régimes noch nach dem WW2. Erst über die Jahrzehnte hat sich dann die alte Gier wieder eingeschlichen.

Was hier auch per se missverstanden wird ist, dass man das Geld stumpf wegnehmen will, um es dann dem Abou-XY-Clan oder dem hardcore-Hartzer zu überweisen, so wie es MarcBVB suggeriert. Niemand will an ein kleines Juristen-Partner-Gehalt oder 100-Mann-Betrieb-Inhaber-Vermögen ran. Es geht darum, dass es auf lange Sicht extrem ungesund für Gesellschaften ist, wenn 1% der Bevölkerung 50% des Vermögens parkt.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


837347 Einträge in 9400 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 566 Benutzer online (80 registrierte, 486 Gäste) Forumszeit: 17.10.2021, 14:15
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln