schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

[Politik] SPD Mitglieder Entscheid (Sonstiges)

Lattenknaller @, München, Montag, 02. Dezember 2019, 00:26 (vor 10 Tagen) @ Pini

Ich arbeite in einem Unternehmen, dessen Eigentümer zu den reichsten Bewohnern Deutschlands zählen. Vor 10 Jahren war deren Familienvermögen mit 400 Mio. € angegeben, heute mit 1,1 Mrd. €.

Das Vermögen hat sich um das 2,5 fache erhöht, viel mussten sie nicht dafür tun. Immobilein- und Aktienbesitz ist einfach so in die Höhe geschossen.


Was ja im Wesentlichen mit der Staatsverschuldung und der dafür notwendigen faktischen Abschaffun des Zinses zu tun hat. Und jetzt sollen Parteien die Lösung bringen, die schon wieder direkt oder indirekt nach noch mehr Verschuldung schreien. Absurd.

Was hat die Staatsverschuldung mit der angeblichen "Abschaffung" des Zinses zu tun?
Staatsverschuldung hat es immer gegeben, auch in Zeiten als der Zins sehr hoch war.
Und erscheint es nicht seltsam, dass die Verschuldung in Deutschland stark zurückgeht, aber der Zins trotzdem nicht steigt? Zudem müsste man bei einer solch steilen These darlegen, welcher Zins denn abgeschafft wurde? Scheint also doch komplizierter zu sein das Thema.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
509451 Einträge in 6039 Threads, 11942 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 11.12.2019, 20:02
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum