schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

[Politik] SPD Mitglieder Entscheid (Sonstiges)

Ulrich @, Sonntag, 01. Dezember 2019, 12:52 (vor 13 Tagen) @ Basti Van Basten

Ich habe gestern den Eindruck gewonnen, dass der Großteil der Äußerungen im Internet positiv waren. Viele können sich jetzt wieder vorstellen, die SPD zu wählen oder sogar Mitglied zu werden.

Und wie waren die Reaktionen, nachdem Martin Schulz Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat geworden ist? Im Wahlkampf hat sich Schulz dann völlig zerlegt. Und Schulz ist meiner Meinung nach "Gold" gegenüber Esken.

In irgend einem Artikel war gestern vom "Brexit-Moment" die Rede. Und ich glaube, das trifft es sehr gut. Man hat nicht zwei Personen gewählt, sondern eine Stimmung. Ich selbst muss zugeben, ich habe zwar Norbert Walter-Borjans vom Namen her gekannt, schließlich war er in NRW Finanzminister. Aber Saskia Esken hat mir gar nichts gesagt. Und so dürfte es auch der ganz großen Mehrheit der SPD-Mitglieder gegangen sein. Ich habe dann einige kürzere Interviews, etc. von ihr gesehen, und mir ist jeweils der Unterkiefer herunter gefallen. Daraufhin habe ich sie intensiver in den Medien verfolgt und mich mit einigen Leuten unterhalten. Das Gesamtbild ist einfach nur desaströs.


Ich glaube auch nicht, dass die Mitglieder ihre neuen Vorsitzenden nach Charisma oder Programmdetails gewählt haben, sondern um endlich die Schröder-Ära zu beenden, für die Scholz immer noch sinnbildlich steht.

Im Interview kam mir die Frau Esken sehr besonnen rüber. Sie sagt ja auch, dass nie nun die Partei einen muss und dass sie nicht rabiat alles einreißen werden.

Sie kommt völlig hilflos rüber. Rhetorisch ist sie selbst Annegret Kramp-Karrenbauer deutlich überlegen.


Ich sehe das Ergebnis deshalb sehr positiv. Ein Weiter so, nachdem die Partei auf 14% in den Umfragen gefallen ist, wäre definitiv der Todesstoß für die SPD gewesen.

Saskia Esken hat das Potential, die SPD unter zehn Prozent zu bringen.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
510341 Einträge in 6054 Threads, 11943 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 14.12.2019, 04:30
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum