schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

[Politik] SPD Mitglieder Entscheid (Sonstiges)

Alones @, Budapest, Sonntag, 01. Dezember 2019, 13:24 (vor 6 Tagen) @ Eisen
bearbeitet von Alones, Sonntag, 01. Dezember 2019, 13:27

- Friedenpolitik ist mir zu pauschal. Was verstehst du darunter? Hoffentlich kein Pazifismus und Abschaffung der Bundeswehr, damit uns Putin, China und die USA noch mehr erpressen? Das Gegenteil ist der Fall, wir brauchen eine effiziente, schlagkräftige, gut ausgerüstete Bundeswehr, die ihren internationalen Verpflichtungen gerechte werden kann. Und wir brauchen eine Bundeswehr, die ihrer verfassungsmäßigen Aufgabe gerecht werden kann, nämlich der Landesverteidigung. Dazu ist sie derzeit nicht in der Lage, wenn nur 1/4 des Maschinenparks funktioniert und die Soldaten sich in den billigsten Stiefeln blasen laufen.

Zur Friedenspolitik gehört übrigens auch militärisches Eingreifen und Schlächtern wie Assad in die Schranken zu weisen und nicht nur gut zuzureden. Diplomatie ist wichtig, aber ohne militärische Druckmittel bringt es gar nichts. Ein Putin lacht sich doch über die Europäer kaputt und macht was er will. Das ist die Realität.

Friedenspolitik ist Pazifismus. Wer irgendwelche Kinder von anderen (meistens auch noch aus ärmlichen Verhältnissen) im Krieg verheizen will, um vermeintliche Schlächter auszuschalten, ist ein Faschist. Das sage ich so ganz deutlich. Wenn dich Leute wie Assad so sehr stören, dann nimm doch selbst die Waffe in die Hand und gehe nach Syrien in den Krieg. Aber sei nicht so feige, die Kinder der Unterschicht vorzuschicken. Das ist einfach nur erbärmlich. Diejenigen, die sich militärische Interventionen wünschen, sind nämlich in der Regel selbst nicht davon betroffen und wissen gar nicht, welche Konsequenzen das hat. Wer ernsthaft glaubt, dass die Bundeswehr nur Gutes tut, hat noch nie mit einer Person aus Syrien oder Afghanistan gesprochen. Dabei ließe sich nur mit einem Burchteil der ganzen Militärausgaben die Welthungerproblematik lösen. Nur dafür interessieren sich die ganzen Militaristen nicht. Wenn Kinder in Afrika elendig verhungern, ist das egal. Wenn Assad & andere Diktaturen Scheiße bauen, ist die Betroffneheit aber natürlich groß. Mehr Heuchelei geht gar nicht.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
507254 Einträge in 6013 Threads, 11926 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 07.12.2019, 12:17
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum