schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Das antidemokratische Netzwerk hinter #allesdichtmachen (Corona)

BukausmTal @, Wuppertal, Sonntag, 02. Mai 2021, 10:24 (vor 42 Tagen) @ Davja89

Doch durchaus gelesen. Aber seh da wenig Aussagen oder Aktionen die jetzt eine Gefahr für unsere Demokratie darstellen.

Naja, wenn die Aktion von Leuten initiert sind, die inhaltlich im Querdenkermilieu verortet sind, ist das je schon etwas anderes als eine KünstlerInnenaktion.
Kampfbegriffe wie "Propaganda" für die journalistische Arbeit unabhängiger Medien sind Teil des antidemokratischen Kurses, der zunehmend im Querdenkermilieu gefahren wird.
Dass sich der Verfassungsschutz für die Querdenkerszene inzwischen interessiert, hast du hoffentlich mitbekommen.

Und nein keine Lust jetzt diverse Namen zu Googlen.

Gute Grundlage, am Diskussionen aktiv teilzunehmen.

Da im Text nix drinnen steht worüber ich mir ernsthaft Gedanken mache finde ich eher die Überschrift oder Schlussfolgerung etwas reisserisch.

Hängt vielleicht mit der mangelnden Lust zusammen...

Aber klar ist auch Geschmackssache. Wer aber überzeugt ist es mit rechten Demokratiefeinden zu tun zu haben der wird halt so lange graben bis er dann auch was findet.>

Achso.
Darum ging es übrigens in dem Artikel: "Somit wird immer klarer, dass #allesdichtmachen nicht bloß die spontane Äußerung einer Gruppe von ernstlich besorgten Filmschaffenden ist, als die sie Dietrich Brüggemann in den Medien darstellt. Sondern Teil einer größeren Kampagne, die eine antidemokratische Agenda verfolgt."

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
786202 Einträge in 8839 Threads, 13104 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 13.06.2021, 05:02
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum