schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Wir verlieren nur wenige Spiele unter Favre (BVB)

uwelito @, Dortmund - Wambel, Montag, 07. Oktober 2019, 18:30 (vor 68 Tagen) @ Kayldall

Ist halt die Frage ob man das nicht nach aussen kommunizieren will. Ich finde aber, da sprichst du einen wichtigen Punkt an. Wie du schreibst, wenn die Fans verstehen würden, was die Idee ist hinter der Spielweise oder den Wechseln, dann würde man Favre vielleicht besser verstehen und auch die Spieler. So tappen wir doch alle mehr oder weniger im Dunkeln, was der Plan ist und warum welche Entscheidungen getroffen werden/wurden. Mal wechselt Favre bei einer Führung offensiv und wir spielen 2-2(Frankfurt/Bremen), mal wechselt er defensiv und wir spielen auch 2-2(Freiburg). Liegt es überhaupt am Trainer oder doch eher an den Spielern?

Favre hat gegen Freiburg drei Mal gewechselt: LP notgedrungen raus, dafür Hakimi zurückgezogen und offensiv für ihn Brandt gebracht. Dann kam Hazard für Sancho. Und dann hat er Schmelzer gebracht als LAV, Guerreiro von dort nach vorn geschoben und Brandt wieder rausgenommen. Der letzte Wechsel erscheint mir theoretisch durchaus nachvollziehbar, ja sogar clever. Mit Guerreiro durfte man auf weniger Ballverluste vorne hoffen und vor allem auch auf mehr Bereitschaft nach hinten mitzuarbeiten. Doof , dass Schmelzer dann die Flanke zuließ, schlimmer noch die Kopfballabwehr von Akanji und daß er danach nicht auf den Gegenspieler zuläuft.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
511042 Einträge in 6060 Threads, 11944 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 14.12.2019, 21:51
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum