schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Und in den Kitas in NRW (Corona)

markus @, Donnerstag, 08. April 2021, 22:23 (vor 39 Tagen) @ burz

Sind sie ja auch. Die Kinder sind nicht gefährdeter, als durch andere Viruserkrankungen und die Erzieher sind geimpft.
Aber mit Fakten wird man dich in dem Bereich nicht überzeugen können.


Fakten:
Virus -> Pandemie -> Ansteckungen in Schulen -> Übertragung zuhause -> R-Wert über 1 -> exponentiell Ausbreitung -> volle Intensivstationen -> Tote. Und vor allem: Auch nach einem Jahr noch zu viele Leute, die das nicht verstehen...


Analog aber auch:
Virus -> Pandemie -> Ansteckungen am Arbeitsplatz -> Übertragung zuhause -> R-Wert über 1 -> exponentiell Ausbreitung -> volle Intensivstationen -> Tote.
Weder Schulen noch Arbeitsplatz sind sicher, aber warum wir Kindern das Recht auf Bildung absprechen aber vielen Betrieben erlauben, kein Home office umzusetzen wenn möglich bleibt mir schleierhaft. Ja Schulen bremsen Ansteckungsketten nicht, die Arbeitsplätze aber ebenso wenig. Und die psychosozialen Folgen sehe ich bei Kids /Teens dramatischer als bei Erwachsenen. Diesen Aspekt sollte man zumindest mit einbeziehen.


Völlig richtig. Aus dem Grund bin schon länger dafür, dass auch Großbetriebe ihren Beitrag leisten müssen. Ein zeitlich befristeter Lockdown inklusive zahlreicher Großbetriebe und Ausgangssperren wären an der Stelle sinnvoll. Einmal mit einem möglichst niedrigen R-Wert die Zahlen möglichst zügig runterdrücken und danach dann mit Teststrategie und Kontaktverfolgung der Gesundheitsämter wieder öffnen.

Was nicht reichen wird: Einfach nur die Schulen eine Woche zu schließen. Da gibt im besten Fall eine Stagnation. Aber keineswegs ein deutliches reduzieren der Fallzahlen. Man muss langsam mal begreifen, dass das nicht von alleine wieder weggeht.


Abgesehen von Betrieben wie der Fleischindustrie dürften die Treiber am Arbeitsplatz wohl eher von kleineren Betrieben ausgehen.

Wir hatten in nahezu allen Betrieben einzelne Fälle. Zwar keine größere Ausbreitung, aber dennoch einige Fälle. Wenn das in unseren Betrieben schon so war, dann war das auch in anderen großen Betrieben so. Am Ende macht es dann die Masse. Wir reden von knapp 44 Millionen Arbeitnehmern.


Zudem sehe ich bei meinem eigenen Arbeitgeber wie auch vielen anderen Arbeitgebern mit vorbildlichem Home Office Konzept, dass die Mitarbeiter selber ins Büro wollen. Und daran werden sie dann in der Tat nur selten dran gehindert.

Der größte Pandemietreiber ist immer noch die individuelle Entscheidung jedes Einzelnen.

Das stimmt. Genau die Eigenverantwortung, die nicht funktioniert, muss aber irgendwie ausgeglichen werden, wenn man mit den Zahlen runter will. Anders geht es ja nicht. Aber es passiert einfach nichts. Es werden für eine Woche die Schulen geschlossen. Und danach ist man keinen Meter weiter.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
775222 Einträge in 8723 Threads, 13082 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 18.05.2021, 07:37
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum