schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Lieber einen Mahner, als einen Verharmloser (Bolsonaro, Trump und Konsorten) (BVB)

simie, Krefeld, Montag, 22. Februar 2021, 17:00 (vor 4 Tagen) @ markus


Das sind aber keine Unternehmen sondern Politiker, die darauf angewiesen sind, wiedergewählt zu werden. Wenn dir die Mehrheit sagt, dass du aufhören sollst, Panik zu verbreiten, dann sind das nicht die besten Voraussetzungen dafür, dass du dann trotzdem das schlimmste Szenario mit einplanst.

Wenn du dann aber sehenden Auges gar nichts machst, steht dann halt die Frage im Raum, ob du als Politiker geeignet bist. Gerade in einer Krise, muss man auch Mal Entscheidungen treffen, die nicht populär sind.
Wobei ich es jetzt nicht einmal sehe, dass ein Politiker, der sich im Sommer um Filter für die Schulklassen, Labtops, Direkttests etc. gekümmert hätte, kritisiert wurden wäre. Das ist erst einmal nur eine Behauptung von dir. Mein Eindruck war durchaus ein anderer. Nämlich eher dergestalt, dass ein Politiker, der im Sommer massiv Geld für diese Mittel bereitgestellt hätte, mit Zustimmung überhäuft wurden wäre.

Merkel stand doch Anfang Oktober ziemlich alleine da mit ihrer Ansicht, dass die beschlossenen Maßnahmen nicht ausreichen werden.

Oktober ist für andere Maßnahmen außerhalb von Kontaktreduzierung aber auch schon deutlich zu spät gewesen.
Das ist doch gerade das Versagen. Und das muss sich auch Merkel zuschreiben lassen.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
719959 Einträge in 8272 Threads, 12776 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 26.02.2021, 17:08
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum