schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Lieber einen Mahner, als einen Verharmloser (Bolsonaro, Trump und Konsorten) (BVB)

markus @, Montag, 22. Februar 2021, 16:59 (vor 2 Tagen) @ BoisII

Ich sehe das genauso wie du auch. Die getroffenen Entscheidungen waren ein Fehler und man hätte mehr auf fachlich kompetente Leute wie Drosten, Lauterbach und Merkel hören sollen. Hat man aber nicht. Die eher fachlich inkompetenten Politiker, die sich von den falschen Leuten beraten lassen haben, waren in der Mehrheit. Und das liegt an den von mir beschriebenen Punkten. Man darf nicht vergessen, dass es mit der AfD eine Partei im Bundestag gibt, an die niemand Wähler verlieren will. Natürlich lässt man den Mehrheitswillen in die Entscheidungen mit einfließen.

Deine Kritik kommt ja auch erst im Nachhinein. An entsprechende kritische Beiträge deinerseits im Monat September und Oktober kann ich mich nicht erinnern. In der Rückschau ist es immer einfach zu wissen, was alles falsch lief. Wo war die Kritik zur passenden Zeit?

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
719283 Einträge in 8262 Threads, 12776 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 24.02.2021, 23:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum