schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Lieber einen Mahner, als einen Verharmloser (Bolsonaro, Trump und Konsorten) (BVB)

Litze @, 440km Luftlinie entfernt, Montag, 22. Februar 2021, 13:41 (vor 58 Tagen) @ Klopfer


Es geht doch gar nicht ums steinigen. Man muss zwingend- und vor allem kurzfristig - das handelende Personal durch Kompetenz ersetzen oder zumindest die eigenen Leute unabhängig von ihrer Position in der Parteihierarchie richtig einsetzen.

Aber es ist ja auch nicht so, dass die Uschi mal eben bei Biontech angerufen hat und und 2x Hühnchen süß sauer und nen LKW voll Impfstoff bestellt hat. Und ich bin weiß Gott kein Fan von dieser Frau. dafür werden ja angeblich kompetente Menschen eingesetzt.

Ich sehe das Problem eher in diesem ganzen Bürokratiegebilde, dass bei der Bestellung von Impfstoffen nicht außer Kraft gesetzt wurde und das jedes Land mitreden und seine eigenen Interessen durchsetzen wollte. "Ihr bestellt x Dosen Impfstoff einer deutschen Firma, dann will ich aber das auch X Dosen einer französischen Firma bestellt werden."

Anstatt einfach alles zu bestellen was geht, wurde zu lange verhandelt und abgewogen.

Da hat man einen wirklich kompetenen Gesundheitsökonom und Epidemologen und anstatt den 24/7 auf die EU-Komission anzusetzen und denen auf die Nerven gehen, damit schnell Impfstoff besorgt wird, lässt man ihn in jeder Kamera die sich bietet tage - u. nächtelang rumjammern, weil man ja immer noch mehr Lockdown braucht. Verplemperte Zeit ohne Aussicht auf Besserung, das ist das Tragische.

Ich glaube nicht, dass wir mehr Impfstoff hätten, wenn ein Politiker weniger im Fernsehen aufgetreten ist. Es ist doch gerade Aufgabe der Politik ihr Handeln dem Bürger zu erklären. Das tun sie nun mal heute in TV Sendungen als im Parlament. Wobei mir eine größere Debatte im Parlament durchaus lieber wäre.

Und hier schließt sich der Kreis. Genau das ist mein Problem mit Lauterbach.

Lauterbach - und der Kerl geht mir manchmal auch auf den Sack - ist zu einem Abbild dieser Pandemie geworden. Ob er sich damit einen Gefallen tut, weiß ich nicht. Aber er hat durchaus mehrfach die Art und Weise der Bestellungen durch die EU kritisiert. Ich hab es allein in drei Sendungen von ihm gehört.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
758864 Einträge in 8575 Threads, 13035 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.04.2021, 07:53
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum