schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Große Trainer, große Erfolge (BVB)

ersiees @, augsburg, Sonntag, 28. Juni 2020, 10:18 (vor 12 Tagen) @ TrainerFuxx
bearbeitet von ersiees, Sonntag, 28. Juni 2020, 10:31

Richtig Erfolgreich in Europa war aber nur United um das Jahr 2000?

Liverpool? Klar war United DAS Team unter Ferguson aber es gab seit ich denken kann immer englische Teams die um CL oder EL mitgespielt haben. Arsenal war unter Wenger mit Henry auch ziemlich krass unterwegs, auch wenn es nicht zum ganz großen Wurf gereicht hat.

Die englische NM, eine Lachnummer, trotz der vielen Milllionen im Land.

Wann hat sich das geändert?

Als noch mehr Geld ins Land kam?
Ich würde eher behaupten, es gab eine Kehrtwende im Kopf.

So alt bin ich mit meinen 35 Lenzen jetzt noch nicht aber die hatten damals auch schon ne gute Nationalmanschaft- auf dem Papier- aber warum es nie mit einem Titel geklappt hat? Ist halt England *g* nein Spaß. Ich hab da letzten schon so ne Vermutung angestellt: Dadurch das es in England keine Winterpause gibt/ 20er Liga, Pokalwettbewerbe mit Hin und Rückspiel und und und- so hatten die meisten Nationalspieler der Three Lions zur WM und EM kaum Pause. Ich denke ist schon was anderes als DFB Elf Spieler, in der Bundesliga spielend, über Weihnachten regenerieren. Nur ne Vermutung aber bis auf deren bekanntliches Problem mit den Torhütern, hatten die fast immer die Qualität, konnten es aber halt nie ummünzen. Deswegen auch Lachnummer. Mutterland des Fussballs und doch waren es Nationen wie Brasilien/Deutschland oder Italien die sich die WM Titel nur so einverleibten.

Ich war noch nie in England aber wenn man gestern hört, der PL Titel wäre für Liverpool viel wichtiger als der CL Sieg im Jahr zuvor, puhhhh... Man könnte sagen die Nationalmanschaft wurde lange stiefmütterlich von den Engländern behandelt und hatte einfach nie DIE Priorität? Allein was die alles für Cups spielen, aber sofern du auch noch EL oder CL in England spielst, es ist einfach ne andere BElastung auf Dauer für die Spieler- kann ich mir gut vorstellen das dies schon auch ein nicht unwesentlicher Grund ist. Ob das wirklich vordergründig was mit Geld zu tun hat?

Erst als Guardiola auf die Insel gelotst wurde, kam eine Kettenreaktion in Gang.

War das so? Hat nicht Pep Joe Hart abgesägt? Ich verfolge die PL nicht regelmäßig aber hat Pep so viel für den Fussball in England getan, außer sich bei City mit unmengen Geld die besten Spieler aus allen möglichen Nationen zu angeln? Also das Pep die Fussballkultur zurück nach England brachte, glaub ich dir gerne aber in England ist das ja nicht wie in Deutschland- seit Klinsmann/Löw das der FC Bayern quasi mit einem eingespielten Bayern Block die Taktik teils schon vorgibt? Berichtige mich gerne

Das sie mit Pep und Klopp 2 der besten Trainer im Land haben, absolut!

Was ich damit sagen möchte
(keine Favre Diskussion),
vielleicht bringt es ja etwas, auf einen sehr guten Trainer zu setzen (Mehr als Spieler XY kann er auch nicht kosten im Jahr, und XY kann nichts, ist immer nur verletzt oder verweigert Zweikämpfe) und gleichzeitig mehr aus der eigenen Jugend herauszuholen.

Vielleicht kommst du ja so langfristig an die Identifikation mit dem Verein, die hier heutzutage so oft vermisst wird.
Oder die Jungs rennen wenigstens füreinander um zu Helfen, was heute auch nicht mehr oft der Fall ist.

Und unsere letzte Meisterschaft haben wir mit einem Gerüst aus dem eigenen Nachwuchs geholt, wenn ich mich nicht irre.

Naja das hat ja nie so wirklich aufgehört beim BVB seit der Klopp Ära mit dem Nachwuchs? Gut das sich Passlack und JBL jetzt nicht durchsetzen konnte, Burnic ebenso... aber es gibt doch genug Gegenbeispiele, welche Spieler alles aus der BVB Jugend gekommen sind. Ginzcek, Demirbay, Pulisic. Die bekannten um Reus, Götze, Sahin, Schmelle Ricken... m.M.n hat das ja nie wirklich aufgehört. Ist halt nicht mehr ganz so einfach wie vor Jahren noch, so dass eben aktuell die Sanchos, Zagadous ect. aus anderen Talentschmieden losgeist werden. Moukoko sollte gute Chancen haben, mal sehen aber obs für Titel reicht? Wenn er durch die Decke geht, wie lange kann man ihn halten?

Ich versteh nicht ganz? Geld ist natürlich ein Faktor die Nachwuchszentren auf die höchsten Standards zu setzen aber egal ob PSG aktuell oder City mit Sancho jetzt oder zuvor Gnabry bei Arsenal, sofern man den Spielern nicht die nötige Perspektive aufzeigt bringt das alles halt herzlich wenig und große Fussballer hatte England schon immer? In der PL ist eben so viel Geld im Umlauf, bevor die einen Spieler hochziehen und ihn in der Liga einbinden, kaufen die lieber einen Spieler der bereits nachgewiesen hat auf dem Level zu bestehen... bin da echt kein Experte...

In Deutschland grast Bayern halt den Großteil der Nationalspieler für die sie Verwendung haben selbst ab- gut bis auf Ballack und Kroos halte sie die halt anschließend auch. In England gibts da nicht den einen Klub? Das ist doch letztlich ein großer Faktor warum die Bayern ihre Vormachtstellung mit so ausgebauen konnten? Bayern war nachdem der BVB quasi Pleite gewesen ist, in der durchgehenden Pole Position für Nationalspieler. Gut Frings ging vom BVB zu Bayern? Ballack von Bayer zu Bayern, Klose von Bremen zu Bayern... in der PL undenkbar? Sterling kam von Liverpool, welchen Liverpool damals nicht halten konnte, würde so aktuell nicht passieren. Ich seh grad Chelsea mit nem dicken Block aber ansonsten verteilen sich die Nationalspieler sehr viel breiter verteilt. Ich glaub auch nicht das die Nummer so wie Bayern zieht, da geht nichts mit Messer auf die Brust, oder der Spieler kommt ablösefrei- weit unter Wert zu bieten. In England gibts halt ordentlich Aufschlag für Spieler von der Insel... Auch wenn ich es schade finde was aus dem Fussball in England geworden ist /Preise Stadion/Pay TV/ nur noch Sitzplätze, eben total durchkomerzialisiert, so kann man sie doch um den Wettbewerb beneiden!

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
604534 Einträge in 7071 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 10.07.2020, 02:08
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum