schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Klopp (BVB)

micha87 @, bei Berlin, Samstag, 27. Juni 2020, 22:36 (vor 17 Tagen) @ NGM

Jürgen Klopp sagt zum Unterschied zwischen BVB und Liverpool:"Wichtig ist aber auch, dass wir uns ständig weiterentwickelt haben. Das Problem in Dortmund war, dass unsere Mannschaft zerpflückt wurde. Das ist hier nicht passiert und jetzt ist die Mannschaft seit zweieinhalb Jahren außergewöhnlich konstant."

Damit ist alles gesagt. Und das ist unser Problem welches wir schon unter Kloppo hatten, heute unter Favre haben und demnächst auch unter Trainer X haben werden.


Ja richtig, nur daß unter Favre kein Spieler abgegeben wurde den man behalten wollte und nichts hat sich verbessert.

Wir waren im ersten Jahr unter ihm verdammt nah dran, zahlreiche junge Spieler haben einen großen Schritt gemacht. Gegen Ende dieser Saison war dann etwas die Luft raus, wir brauchen hier nicht so zu tun als sei nur der Trainer daran Schuld das es einigen an der notwendigen Selbstmotivation/Professionalität mangelt. Das war wie schon gegen Mainz eine absolute Luftnummer und auch gegen Düsseldorf war das nur ein Ergebnis mit hängen und würgen. Der Trainer stellt ein Team auf und ein, wenn man aber meint etwas nachlassen zu können als Spieler ist das eben ein Ergebnis davon. Wenn diverse Spieler sich nicht an die Corona-Regeln halten und auch sonst stets Ausnahmen gemacht werden, weil diese Spieler Unterschiedsspieler sind so hat man ein Problem. Die Bayern finden immer wieder einen Ansatz sich aufs neue zu motivieren und sei es nur ein Torrekord. Statt den Bayern auch zeigen zu wollen in der nächsten Saison sind wir wieder da, haben wir uns anständig gegen Mainz & Hoffenheim blamiert. Den einen haben wir mit den Klassenerhalt gesichert, den anderen eine lange Reise durch Europa erspart. Da muss man der Mannschaft wirklich ein Kompliment machen für so viel Nächstenliebe bzw. "Echte Liebe". Der Abstand zu den Bayern sind dank dieser beiden Auftritte insgesamt 13 Punkte. Mit einer Bilanz von 75 Punkten hätte man sich gewiss nicht verstecken brauchen ggü. 69 Punkten. Man hat die Bayern wieder wissen lassen wie weit man in Wirklichkeit weg ist mit solchen Auftritten, genau diese sind es in der Summe aus der dann 13 Punkte Abstand werden. Die Auftritte im September/Oktober waren weitere Gründe. Wir haben im übrigen 2x gegen Bayern und 2x gegen SAP verloren, Onkel Dietmar wird es freuen.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
605828 Einträge in 7094 Threads, 12184 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 15.07.2020, 06:13
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum