schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Impffortschritt und Prognose - KW22 (Corona)

CLM @, Berlin, Tuesday, 08.06.2021, 01:28 (vor 109 Tagen) @ Netsrak55

Und die Zweitimpfung hast du bei Astra mit 12 Wochen nach der Erstimpfung angesetzt?

Ja. Aber es zeigt sich schon jetzt, dass das wenig verlässlich ist. Denn dafür wird das von Arzt zu Arzt völlig unterschiedlich gehandhabt. Manche geben nach 4 Wochen die zweite Dosis, manche eben erst nach 12. Manche mit Astra, manche mit Biontech, manche mit Moderna. Das macht es unheimlich schwierig das richtig abzuschätzen.

Der 12.8. kommt mir nicht realistisch vor.

Sobald die Erstimpfung Anfang Juli durch sind, wird ein Großteil der dann größer werdenden Menge an Impfstoffen für die Zweitimpfungen zur Verfügung stehen. Viele werden auf den 12 / 6 Wochen Abständen bestehen, vielen wird es mit der Zweitimpfung aber auch nicht schnell genug gehen können, damit sie ihren vollen Impfstatus erreichen. Hab schon viele neidische Kommentare auf meine Johnson-Impfung jetzt bekommen "Was, Johnson? Du Glücklicher, dann bist du ja in 2 Wochen durch..." So wird es vielen gehen, und daher werden sich bei entsprechender Verfügbarkeit auch die ein oder anderen in kürzeren Abständen zweitimpfend lassen (Biontech bspw. nach 3-4 Wochen, Astra nach 6-9 Wochen). Ich komme auf 19,4 Mio Zweitimpfungen in 41 Tagen zwischen dem 3.7. und dem 12.8. Das wären 470.000 Zweitimpfungen pro Tag. Zum Vergleich: vergangene Woche waren es im Schnitt 430.000 Zweitimpfungen. Das wäre also gerade mal eine Steigerung von 9,3%. Wohlgemerkt, wenn kaum noch Erstimpfungen stattfinden. Momentan impfen wir insgesamt 684.000 Menschen pro Tag im 7-Tages-Schnitt, ohne Betriebsärzte. Ich halte das also für sehr realistisch und locker umsetzbar. (Unter der Voraussetzung, es gibt keine weiteren groben Verzögerungen bei den Lieferungen).


Abgesehen davon gibt es laut dem neuesten Interview von Drosten ja sowas wie eine Herdenimmunität bei Covid nicht. Da frag ich mich, ob die Hochrechnung auf 75% überhaupt noch sinnvoll ist.

Ich schrieb ja gerade (und darauf antwortetest du ja), dass mir das auch klar ist, ich diese Zahl aber absichtlich nicht angepasst habe.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


828179 Einträge in 9282 Threads, 13091 registrierte Benutzer, 450 Benutzer online (72 registrierte, 378 Gäste) Forumszeit: 24.09.2021, 19:54
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln