schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Schweden: Wenig ermutigende Ergebnisse der Antikörper-Studie (Corona)

Djerun @, Essen, Freitag, 22. Mai 2020, 09:51 (vor 197 Tagen) @ Bastinho

Aber irgendwie haben wir doch jetzt das gleiche Modell, wie die schweden oder? Und wenn der r-Faktor nicht unter 0,75 sinken soll, heißt das doch auch nur, dass wir die Bevölkerung kontrolliert durchseuchen wollen..

Es gibt eine Studie oder Untersuchung (vorgestellt von Professor Drosten in einem der letzten Podcasts), dass ein optimaler R-Wert bei 0,75 liegen würde. Darunter sei im Hinblick auf Collateralschäden (nicht nur reine Corona-Todesfälle) im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Folgen auch nicht von weniger Todesfällen auszugehen, wenn man z.b. einen lockdown bis zum Erreichen eines Werts von 0,3 durchziehen würde und darüber bei einem Wert von 1 hätte man wieder mehr direkte Corona-Todesfälle und die Folgen wären langfristig für die Wirtschaft nicht besser. Das steht dann denjenigen entgegen, die einen längeren lockdown gefordert haben. Der wäre im Hinblick auf die zahlen der Opfer nicht besser gewesen...

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
663756 Einträge in 7802 Threads, 12262 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 05.12.2020, 10:20
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum