schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Warum erwarten wir von der Mannschaft... (BVB)

Phil @, Montag, 16. April 2018, 09:30 (vor 375 Tagen) @ Thomas

Pure Spekulation. Ja, es kann sein, dass die Mannschaft das nicht verkraftet hat.

Also angesichts dessen, was die Theorie hergibt, über solcherlei Dinge, ist "reine Spekulation" schon etwas überzogen. Und zudem gibt es inzwischen ja auch massig Äußerungen der Betroffenen selbst dazu. Auch daraus kann man mehr ziehen, als reine Spekulationen.

Aber sollte das so sein, dann muss doch irgendein Verantwortlicher mal sagen, dass die psychischen Gräben wohl etwas größer sind als gedacht. Dann kann man auch als Fan entsprechend reagieren.

Man kann aber auch krampfhaft die Augen vor etwas verschließen, bis einem der Lehrer sagt, dass die Versetzung dann doch gefährdet sei...

Ich sehe es ja prinzipiell wie du, und hätte mir einen völlig anderen Umgang mit diesen Dingen gewünscht. Aber man ist offenbar der Auffassung, wie so oft in diesem Geschäft, dass "Ruhe" das oberste Gebot ist. Und diese vor allem nur durch eines hergestellt werden kann: Dinge verschleiern, die Unwahrheiten sagen und irgendwie auch die Augen vor bestimmten Dingen konsequent verschließen (was jetzt nicht nur die Frage dieses Attentats betrifft).

Und, ich weiss das klingt hart und unmenschlich: Die weitere Folge daraus wäre eigentlich, dass man sich als Verein und Unternehmen von den "Businsassen" trennen müsste, um den Sinn und Zweck des ganzen aufrecht erhalten zu können. So schwer das Schicksal eines einzelnen ist, muss es auch irgendwann mal weitergehen.

"Irgendwann mal" ist aber schon auch recht harsch. Es ist nun ein Jahr her. Das ist wahrlich keine lange Zeit.

Dass auch im Interesse aller da Lösungen her müssen, ist ja klar. Aber so einfach "ad acta" legen wird man das nicht können, auch wenn man das vielleicht gemeint hat. Zumal es ja auch kein Wunschkonzert ist. Die Spieler haben Verträge und die Spieler wollen im Zweifel auch nicht gehen.

Nun ist das aber natürlich auch alles komplex. Denn natürlich darf und kann man damit auch nicht alles erklären oder von mir aus entschuldigen. Das wäre auch zu einfach und wäre der Sache auch nicht angemessen.

Aber irgendwo muss man schon alles mit hinein nehmen, wenn man schon Analysen betreibt. Und Spekulation? Es wird so oft und so viel spekuliert und dennoch dann hart analysiert - darauf basierend. Nur an dieser Stelle verweigern viele irgendwie konsequent, diese Anschlag irgendwie mit einzupreisen.

Dass der BVB viele Baustellen hat, die auch losgelöst von diesem Anschlag schon da waren und noch schlimmer geworden sind, ist klar. Und ja, man hadert zu viel und zögert zu lang Dinge zu verändern und anzupassen. Oder in Angriff zu nehmen.

Und ja, man kommuniziert einfach auch nicht gut. Damit fängt das dann schon an.

MFG
Phil

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
423165 Einträge in 4981 Threads, 11612 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 26.04.2019, 14:04
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum