schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Struktur siegt (BVB)

Blarry @, Essen, Sonntag, 15. April 2018, 21:35 (vor 459 Tagen) @ Will Kane

Ja, vor allem brutal einfach. Weniger ist oftmals mehr. Als Trainer kann ich nicht den dritten vor dem ersten Schritt gehen. Ist in jeder Ausbildung so. Wenn dass Einfache funktioniert, kann ich sukzessive darauf aufbauen.

Wir haben schon einen richtig starken Mix aus (auch internationaler) Erfahrung, Spielstärke in den verschiedensten Gebieten, taktisch hervorragender Ausbildung in zwei aufeinander aufbauenden und sich ergänzenden Spielphilosophien, dazu rohes Talent, das erst noch geschliffen werden muss. Die Grundlagen sind wirklich sehr gut. Nur wurden die in den vergangenen zwölf Monaten total durcheinandergewirbelt.

Dabei mache Stöger ich keinen großen Vorwurf. Seine Aufgabe war von vornherein nicht darauf angelegt, fußballerischen Grund in die Mannschaft zu bringen. Sondern Verunsicherung versuchen zu nehmen und Stabilität erhöhen.

Und an dieser Stelle beißen wir uns nämlich in den Schwanz. Auf mittlere Sicht ist Stabilität nicht mehr allein dadurch zu vermitteln, dass man etwas tiefer steht und versucht, sich weniger Tore zu fangen. Wieso kann denn niemand auf die Frage, wie Stögers Spielidee mit dem BVB aussehen soll, konkreter antworten als "wir wollen tiefer verteidigen als davor"?
Es genügt ja gerade nicht, defensiv stabil zu stehen, wenn man dafür jegliche einstudierte Bewegungsabläufe im Spiel mit dem Ball aufgibt - und im Fuß-Ball werden Spiele immer noch mit dem Ball gewonnen.

Das ganze vorsichtig aufgezogene Pflänzchen Selbstvertrauen, das einem die Ergebnisse der ersten Wochen gegeben haben, löst sich gleich wieder in Staub auf, wenn bei eigenem Ballbesitz sofort die Verunsicherung greift, was man mit dem Ball machen soll. Weil man es eben nicht wissen kann, wenn im Training keine Struktur, keine Idee, keine automatisierten Abläufe eingeübt werden. Und das dauert auf dem mickrigen taktischen Niveau, auf dem wir derzeit auftreten, nun wirklich keine Sommerpause.

Wie Du schon sagtest: es steckt doch alles drin in den Spielern. Es muss nur herausgekitzelt und in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Doch dass das im Sommer weiter mit Stöger geschieht, nachdem er methodisch auf der Meta-Ebene so daneben gelegen hat? Kann mir nicht vorstellen, dass da in der Mannschaft noch Vertrauen in den Trainer herrscht. Was man im Einzelnen niemandem mehr verübeln kann.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
453082 Einträge in 5345 Threads, 11701 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 18.07.2019, 21:43
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum