schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Wir sollten die Meinungsfreiheit schätzen! (Corona)

markus @, Sonntag, 02. August 2020, 19:25 (vor 56 Tagen) @ Blackyellow
bearbeitet von markus, Sonntag, 02. August 2020, 19:36 Eintrag verschoben durch CHS

Ich mag es generell nicht über Menschen zu urteilen, die ich nicht persönlich kenne.
Inwieweit es Coronaleugner, oder einfach nur Bürger sind, die einen anderen Umgang mit Corona fordern weiß ich nicht. Du vielleicht. Ich möchte nur eins festahlten. Wenn du alle Demonstranten in einen Topf wirfst und als Vollidioten bezeichnest hat man eine sehr gute Gesprächsgrundlage.

Auch ein pauschales Urteil ist von der Meinungsfreiheit gedeckt. Da ich eh nicht vorhabe mit solchen Leuten zu reden, muss ich nicht differenzieren und die unterschiedlichen Grautöne zwischen schlimm und extrem schlimm beleuchten. Dafür gibt es Psychiater.

Nun zu deiner Frage. Wenn hier steht das die Demonstranten von Chef oder von "Freunden" eingenordet werden sollen, erinnert mich das an vergangene Zeiten in einem Land, dass es seit 1989 nicht mehr gibt. Einen schönen Restsonntag.

Der Versuch, jemanden wieder in die richtige Bahn zu lenken, ist nicht nur vernünftig, sondern auch von der Meinungsfreiheit gedeckt. Sollte der Chef mit Kündigung drohen, kann man dagegen in einem Rechtsstaat problemlos vorgehen. Dass die Demo trotz nicht einhalten von bestimmten Regeln stundenlang weiterlaufen durfte, ist glaube ich der beste Beleg dafür, wie weit unsere Freiheitsrechte gehen.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
629021 Einträge in 7423 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 28.09.2020, 00:31
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum