schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Und dann? (Corona)

Ulrich @, Sonntag, 02. August 2020, 09:17 (vor 57 Tagen) @ markus Eintrag verschoben durch CHS

Was will man denn machen, das hat bisher aus der Politik noch niemand erläutert, es sind doch die Hotspots in Großbetrieben (Ernte/Fleischverarbeitung) und die Reiserückkehrer die für erhöhte Zahlen sorgen und nicht die „normale“ Lebensweisen.


Es gibt derzeit keine größeren Hotspots, sondern viele kleine Ausbrüche. Folgendes schreibt das zu das RKI in seinem gestern veröffentlichten Situationsbericht:

Bundesweit gibt es viele kleinere Ausbruchgeschehen in verschiedenen Landkreisen, die mit unterschiedlichen Situationen in Zusammenhang stehen, z.B. größeren Feiern im Familien- und Freundeskreis, Freizeitaktivitäten, an Arbeitsplätzen, aber auch in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen. Hinzu kommt, dass COVID-19-Fälle zunehmend unter Reiserückkehrern identifiziert werden.

Die Zahl der täglich neu übermittelten Fälle war in der letzten Woche bereits angestiegen. Diese Entwicklung ist sehr beunruhigend und wird vom RKI weiter sehr genau beobachtet. Eine weitere Verschärfung der Situation muss unbedingt vermieden werden. Das gelingt nur, wenn sich die gesamte Bevölkerung weiterhin engagiert, z.B. indem sie Abstands- und Hygieneregeln konsequent einhält – auch im Freien –, Innenräume lüftet und, wo geboten, eine Mund-Nasen-Bedeckung korrekt trägt.


Das spricht in meinen Augen doch dafür, dass es die Rückkehr zur "normalen Lebensweise" ist, verbunden mit einer zunehmenden Sorglosigkeit. Man begibt sich zunehmend wieder in Situationen, in denen man sich anstecken kann, falls eine infektiöse Person anwesend ist. Und die Wahrscheinlichkeit der Anwesenheit solcher Personen steigt wieder deutlich an.

Mit in der Verantwortung sehe ich auch die Politik. Hier wird vielfach das Signal ausgesendet, dass es wieder in Richtung "Normalität" geht. Aber in vielen Bereichen ist "Normalität" nicht möglich, wenn man nicht einen neuen deutlichen Anstieg der Zahl der Infizierten in Kauf nehmen will. Und das kann man nach den Erfahrungen in Italien, Frankreich, New York, etc. definitiv nicht.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
629032 Einträge in 7424 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 28.09.2020, 02:02
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum