Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ein Mindestlohn wird immer scheitern (Sonstiges)

Freyr @, Dienstag, 13. März 2018, 16:41 (vor 190 Tagen) @ Klopfer

Der Mindestlohn wäre völlig hanebüchen, so der Tenor des allgemeinen Diskurses darüber. Ich rede nicht von den letzten Monaten der Diskussion um 2014, sondern um die Jahrtausendwende. Da war der Mindestlohn gar nicht abzusehen und du wurdest mit der Forderung entweder nicht ernst genommen oder als ökonomisch unversierter Laie abgestempelt. Denn es war doch für jeden völlig klar, dass er nur zu Nachteilen führt (Rationalisierung, Knappheitsrente)! (Selbst die Beispiele aus den z.B. USA wurden abgeschmettert)

Allerdings, die vielbeschworene Apokalypse auf dem Arbeitsmarkt durch den Mindestlohn hat sich nicht bewahrheiten. Es wurden nicht massenhaft Jobs vernichtet.

Ja ich weiß. Der Mindestlohn ist ja etwas GANZ anderes als das BGE ;)
Und vor dem Mindestlohn gab es sicherlich auch schon Beispiele, und die waren damals GANZ anders als der Mindestlohn.

(Das sollte eine allgemeine Antwort werden und weniger auf dich bezogen. Du hast die von mir genommen Aussagen zum Mindestlohn wahrscheinlich nicht getätigt)

Aber es verdeutlicht manche Denkweise. Viele können es sich nicht vorstellen, dabei gab es schon zuhauf soziale Veränderungen die man sich nicht vorstellen konnte. Es wäre ja schon viel gewonnen wenn man sich genau das vergegenwärtigt und überlegt: Moment, vielleicht gibt es ja doch Wege für den BGE.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
348485 Einträge in 3930 Threads, 11386 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 20.09.2018, 02:07
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum