schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

an Bono und Nolte (BVB)

Nolte, Freitag, 12. Juli 2019, 16:38 (vor 37 Tagen) @ Basti Van Basten

Ganz übersehen hier. Wäre nett gewesen, du hättest auf meinen Eintrag geantwortet, wenn du mich schon ansprichst.


2010/11

2. SpT. FCK vs. Bayern 2:0
3. SpT. SVW vs. Bayern 0:0
4. SpT. 1FC vs. Bayern 0:0
6. SpT. Mainz vs. Bayern 2:1
9. SpT. HSV vs. Bayern 0:0
11. SpT. BMG vs. Bayern 3:3
13. SpT. Lev vs. Bayern 1:1
18. SpT. VW vs. Bayern 1:1
21. SpT. 1FC vs. Bayern 3:2
25. SpT. H96 vs. Bayern 3:1
29. SpT. FCN vs. Bayern 1:1
31. SpT. FRA vs. Bayern 1:1

Selbst wenn wir eines der beiden Spiele gegen Bayern verloren hätten, wären wir 2011 Meister geworden. Und rate mal, was letzte Saison geschehen ist! Und jetzt rate mal, ob Bayern letzte Saison auch 8 Unentschieden und 7 Niederlagen auf dem Konto hatte! Kleiner Tipp: Es waren nur 6 UE und 4 NL.

Das bestätigt einfach meine These, dass eine stärkere Liga (bezogen auf die Leistungsdichte) dazu führt, dass eine Mannschaft im "Pech" häufiger Punkte lässt.

Nein, das bestätigt deine These überhaupt nicht. Deine These ist nämlich, dass von zwei guten Mannschaften (Bayern und BVB) in einer insgesamt starken Liga nur eine Mannschaft (Bayern) Punkte lässt, während die andere (BVB) unverändert konstant punktet. Und das stimmt nicht.

Dein Vergleich hinkt übrigens ganz gewaltig, und zwar anhand der Qualität des Bayern-Kaders. Schau doch einfach mal, wer 10/11 für die Bayern spielte. Van Buyten und Pranjic waren Stammspieler. Breno, Contento, Altintop und Ottl absolvierten mindestens 13 Saistonspiele, dabei jeweils ca. 10 in der Startaufstellung. In einem Drittel der Saison stand Thomas Kraft im Tor, sonst der 36-Jährige Butt. Bayern hatte damals zehn "Stars" im Kader und den Rest mit bedeutend schwächeren Spielern aufgefüllt.

Der Hauptgrund für die in den letzten Jahren konstant herausragende Punkteausbeute der Bayern liegt nicht in der schwächeren Liga begründet, sondern im besseren Kader der Bayern. Wo früher die Kaderplätze 13-18 mit Spielern befüllt waren, die kaum Ligadurchschnitt verkörperten, tummeln sich heute die Nationalspieler.


Auch wir hatten 2011 weniger Punkte am 34. Spieltag auf dem Konto. Da hat der Nolte schon ganz recht. Und zwar waren es nur 75 - diese Saison waren es 76.

Was willst du mir damit sagen? Diese Aussage lässt genau zwei mögliche Schlüsse zu.

1. Die Liga war damals ähnlich stark wie heute und deshalb haben wir ähnlich viele Punkte geholt.
oder
2. Die Liga war damals stärker als heute, aber entsprechend war unser Team damals deutlich stärker als heute. Dies würde aber deiner ursprünglichen Behauptung zuwider laufen, dass es nicht nötig sei, dass der BVB sich verbessern müsste, um Meister zu werden.


Auch 2012 hatten wir am Ende sehr viel mehr Punkte auf dem Konto als Bayern, die wiederholt 7 Niederlagen einfuhren, aber ihre Unentschieden auf 4 reduzieren konnten.

Und 2013 hatten die Bayern uns um 25 Punkte distanziert und unseren zuvor aufgestellten Ligarekord von 81 Punkten in einer Saison mit ihren 91 geradezu pulverisiert. Was willst du uns damit sagen? Dass es plausibler sei, dass die gesamte Liga innerhalb eines Jahres durchgehend an Qualität eingebüßt hat, als dass Bayern in recht kurzer Zeit ihr Niveau enorm gesteigert haben?


Ich bekräftige hiermit meine Aussage: wenn Bayern schwächelt, sind wir auf starke Teams in der Liga angewiesen, die den Bayern Punkte abnehmen. Denn unsere direkten Duelle gegen Bayern machen nur 6 Punkte in der Endabrechnung aus.

Und ich bleibe dabei: Wenn Bayern schwächelt, sind wir darauf angewiesen, dass wir eben konstant punkten. Wenn wir das nicht schaffen, dürfen wir uns nicht beschweren.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
462707 Einträge in 5488 Threads, 11736 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 18.08.2019, 17:05
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum