Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Spieler werden benotet, seitdem es die Bundesliga gibt (BVB)

Prof.Brinkmann, Montag, 16. April 2018, 19:58 (vor 4 Tagen) @ Prof.Brinkmann

Pfiffe und selbst abwertende Gesänge werden hier als Fußball-Kultur verteidigt, aber ein harmloses Online-Voting verurteilt ihr?

Dabei ist diese Kuschelatmosphäre und die propagierte echte Liebe ein Teil des aktuellen Problems. Der Lieblings-Singsang der Ultras "Und wenn du, das Spiel verlierst, ganz unten stehst, dann steh’n wir hier und sing’: Borussia, Borussia BVB!" meint zwar die grenzenlose Unterstützung der Fans, bewirkt bei den Spielern aber mit der Zeit genau das Gegenteil, denn: "Pauschales Dauerloben ist eine Form der Vernachlässigung durch Verwöhnen."

"Wer gelobt wird, fühlt sich bestätigt, das Selbstwertgefühl steigt, die Laune sowieso - lauter Premium-Gefühle. Aber Lob ist kein Allheilmittel, es stumpft schnell ab. Wird jegliches Verhalten gelobt, kann der Empfänger nicht erkennen, was das Außergewöhnliche ist, er wird mittelmäßige Leistungen schon als toll empfinden und umso tiefer stürzen, wenn er mit der Realität und anderen Menschen konfrontiert wird"

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/leben/psychologie-warum-viel-lob-ungesun...

Ich bin gegen Gewaltandrohungen und Beleidigungen, aber jede sonstige Form von Kritik sollte denen erlaubt sein, die den ganzen Zirkus mit ihrem Geld finanzieren!

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
296302 Einträge in 3248 Threads, 11320 angemeldete Benutzer, 263 Benutzer online (45 angemeldete, 218 Gäste) Forums-Zeit: 20.04.2018, 18:28
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum