schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

"Und dann ist der deutsche Fussball tot" (BVB)

RE_LordVader @, Dortmund, Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:06 (vor 446 Tagen) @ DB146

Das ist ja leider eine Überlegung, die voraussetzt, dass man das Produkt nur wirklich interessierten verkaufen kann...

Und da ist mMn der Knackpunkt: durch die Überflutung und "jeden Tag was anbieten" bekommt man mehr Leute hinzu, die mal eben einschalten (und sogar dafür bezahlen) als man Fans verschreckt.
Das zeigt sich halt daran, dass die Abozahlen auch bei Sky trotz schlechterem Angebot weiter gestiegen sind, Dazn und Eurosport Abos kommen ja noch oben drauf, es gab also einen deutlcichen (!) Anstieg der Abozahlen und damit wurde auch letztes Jahr den Verantwortlichen wieder mal bestätigt, dass ihr Weg der richtige ist.
Leider nicht für Nichteventfans und für die Fussballbasis auch nicht, aber die bleiben halt nach und nach auf der Strecke...

Durch das permanente Angebot bildet sich mMn auch immer weniger Verbundenheit mit dem lokalen Club heran, die Kids schauen "wer cool ist" und werden halt je nach Gusto Fan vom FCB, BVB, Barca oder Liverpool... oder wenn sie selber nicht im Verein gespielt haben, sondern FiFa auf der Konsole sigar eher Messi, Ronaldo, Salah oder Neymar- Fans, egal wo der spielt.... aber die schauen auch wahrscheinlich hauptsächlich Zusammenschnipsel auf YT, oder das e-Sport Nachspielen der BuLi....

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
612524 Einträge in 7193 Threads, 12185 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 09.08.2020, 22:49
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum