Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

"Erst reden, dann roden" (Sonstiges)

nordisch, Freitag, 14. September 2018, 13:26 (vor 8 Tagen) @ Rupo

https://www.deutschlandfunk.de/diw-energieexpertin-zum-hambacher-forst-erst-reden-dann....

Erst wenn der letzte Baum gerodet und die letzte Braunkohle verfeuert wurde (es gibt die Braunkohlebriketts jetzt auch in Baumärkten [handlich verpackt, geeignet für Kachel-, Heiz- und Kaminöfen, Lange Wärmeeinspeisung] ) werden wir immer noch nicht merken, dass man a) Geld nicht essen kann b) Klima sich nicht vom Rechtsstaat aufhalten lässt

A propos Klima.

Andernorts werden, rechtsstaatlich und demokratisch legitimiert, aber ohne mediale Empörungswelle, ohne militante “Aktivisten” oder Parteitage der Grünen, Wälder gerodet, Naturräume zerschnitten und Arten bedroht, um Windräder zu platzieren. Nur mal so...

Hier geht’s weiter:

https://www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/windenergie-und-artenschutz

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
350017 Einträge in 3944 Threads, 11386 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 23.09.2018, 01:12
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum