schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

BVB-Leihspieler Tom Rothe kehrt zurück Großes Umdenken bei Borussia Dortmund? (BVB)

DomJay, Köln, Montag, 08.07.2024, 15:51 (vor 6 Tagen) @ bambam191279

Wolf kam als Mittelfeldspieler zu uns und war als Kaderspieler wirklich in Ordnung und nicht überbezahlt.

Das sehe ich massiv anders. Wolf war komplett überbezahlt und einfach ein unnötiger Einkauf, weil schon bei der Verpflichtung niemand die Fantasie hatte, dass Wolf ein Spieler für die ersten Elf war. Es bringt aber nichts Spieler zu verpflichten, denen man nicht zutraut ein Kandidat für die Top11 zu sein. Damit verschwende ich Mittel und verwässer das Niveau.
Özcan ist ein ähnliches Bsp.
Beide Spieler hat der BVB geholt, weil sie unter Marktwert zu haben waren und sie dafür deutlich über Marktwert bezahlt. Am Ende zahlt man dann die Zeche indem die Spieler nicht mehr verkaufen kann, weil sie teure Verträge, aber keine Spielzeit haben.
Bei Özcan könnte man jetzt durch die EM noch Glück haben, dass noch ein positives Geschäft draus wird.
Wolf hat den BVB 0,0 weiter gebracht, sondern er ist ein Baustein, weshalb wir hinter Leipzig und Leverkusen zurück gefallen sind.


Was Du gerne hättest wäre der Best Case.
Aber das funktioniert selten so wie im Fussballmanager.
Du brauchst auch Spieler wie Ryerson,Wolf oder Özcan, die gute Bundesligaprofis sind und nicht zur ersten europäischen Garde gehören.
Und inwiefern ein Özcan deutlich über MW gekauft wurde (5 Mio) bleibt dann abzuwarten, wenn er nach 2 Jahren für 10 Mios gehen sollte.
In Summe waren dass dann 5 Mio Ablöse, 9 Mio Gehalt und 10 Mio Einnahmen, also gleich 4 Mio kosten für 2 Jahre Kaderspieler..... Und ja, ich weiss dass dies ne Milchmädchenrechnung ist.
Wolf war damals übrigens 23 glaub ich und wenn man bei solch einem Spieler keine Phantasie mehr haben darf dass der sich entwickelt oder zu einem brauchbaren Kaderspieler wird, weiss ich es auch nciht.
Der BVB braucht diese 3-5 Mio an Gehalt Spieler, weil er sich eben keine 20 Spieler leisten kann/will, die 8 und mehr Mios verdienen weil sie so gut sind....

Eben, das Ziel sollte konstant 1-4 bleiben und da braucht es natürlich deutlich Qualität. Als in der letzten Saison plötzlich ein paar Einsätze für Bamba alternativlos waren, als Schlotterbeck links, Süle rechts, Blank in der IV spielen musste war das nicht der Sinn der Sache.

Es ist toll wenn die spielen können, aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt bei fast 500 Millionen Umsatz dann ist das kein kluger Kader.

Klar, man sollte bestrebt sein keine 3 MS a 5-10 Millionen Gehalten zu haben während im ZM ein U19 Spieler direkt die erste Alternative wäre, oder keine 6 AVs aber da ist der Weg auch eingeschlagen


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1286470 Einträge in 14084 Threads, 14011 registrierte Benutzer Forumszeit: 15.07.2024, 04:18
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln