Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Der Umbruch stockt: BVB wird seine Spieler nicht los (BVB)

bobschulz @, MS, Mittwoch, 13. Juni 2018, 10:18 (vor 130 Tagen) @ Oberschwabe

Ich rede nicht von Kaderplanung. Ich rede von Wackelkandiaten. Kann mir vorstellen, dass ein Castro, Sahin, Rode oder Durm erstmal die ersten Eindrücke abwarten.

So oder so haben die Spieler einen Vertrag. Warum dann nicht erstmal mit dem handelnden Personal reden?

Natürlich kennt Favre die Spieler. Aber persönlich und genauer?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Trainer im Vorfeld sagt: den, den, den und den erstmal weg, bevor ich anfange.

Evtl. stellt sich heraus, dass z.b. ein Yarmolenko oder Castro mit Stöger nicht so klar gekommen sind oder nicht optimal eingesetzt wurden. Und nun blühen sie wieder auf und werden zu Leistungsträgern?

Mal davon abgesehen, was wurde denn erwartet? Das 5-9 Spieler am 01.06. für x-Millionen Euro verkauft sind? Never ever...

Was wurde erwartet?
Wir kaufen Messi und Ronaldo ablösefrei, erzielen für Schürrle und Castro je 100 Mio und dann... wachen wir auf. :-)
Insgesamt haben fast alle aus dem Kader 17/18 nicht an ihrer oberen Leistungsgrenze gespielt, daher wird natürlich nicht der große Run auf unsere Spieler stattfinden. Und da wir Bedarf nach Veränderung kommuniziert haben, steigen die Preise für Käufe und sinken die für Verkäufe.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
358742 Einträge in 4082 Threads, 11404 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.10.2018, 13:19
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum