Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

würde Bayern so spielen wie wir (BVB)

Fair Play @, NRW, Mittwoch, 15. Februar 2017, 17:21 (vor 128 Tagen) @ Zipfelklatscher

Ich kritisiere ja nicht die Formation an sich. Nachdem Conte die mit Juve, Italien und Chelsea erfolgreich spielt haben die wie gesagt ja auch viele Bundesligisten zu ihrem Vorteil für sich entdeckt.
Mit unserem Spielermaterial würde aber viel mehr gehen und ich glaube nicht dass das so vor der Saison geplant war.

Was haben denn Italien, Juve, Chelsea, Hoffenheim, Köln , Frankfurt und sogar Schalke gemeinsam? Genau mind. 3 konstant starke Innenverteidiger. Wir haben einen...

Dazu kommen noch einige Spieler denen du komplett ihren Stärken beraubst:

Im 3-4-3:
- Weigl auf einer der beiden Positionen im MF? Er braucht eindeutig 2 Leute auf der Halbposition vor sich. Wie Rudy bei hoffenheim mit Demirbay und Amiri. Wenn du nur 2 zentrale Positonen im MF hast, brauchst du da andere Spielertypen (Kante, Hector...bei uns wären das vom Typ her am ehesten Rode oder sogar Sahin)
- Götze und Kagawa sind hier komplett raus
-unsere Große stärke das Spiel auf engem Raum wird durch den fehlender 10er/die fehlenden Halbpositonen doch sehr eingeschränkt -> deswegen momentan so abhängig von Einzelaktionen

Im 3-5-2
- ein 6er (weigl) und zwei Halbpositionen davor. Passt ja könnte man meinen
- im Sturm Auba & Reus
- aber keine Flügel. Da müssen dann Dembele und Pulisic eine der Halbpositionen spielen.
- zudem sind fehlende Flügelpositionen nicht gerade förderlich für Ballsbesitzfußball, den wir nunmal in der Buli zum Großteil gezwungen sind zu Spielen.

Ich war anfangs von Tuchel begeistert, weil er sich ohne viele neue Spieler zu holen auf die Manschaft eingelassen hat und sie ihren Stärken nach aufgestellt hat. Nun durfte er im Sommer für 100Mio shoppen und zwängt Spieler in Systeme in denen sie ihren Stärken nicht voll ausschöpfen können.

So starr ist das dann ja auch nicht, die Spieler haben schon auch ihre Freiheiten. Mal Dembele zentral, Reus nach außen und umgekehrt. Eher ein 361 teilweise. Das sah schon sehr ansprechend aus (gg sehr passive Gegner).

Fehlende konstante IV sind für jede Formation ein Problem, da reicht auch einer der abfällt. Bartra scheint sich ganz gut zu entwickeln, mit Toprak kommt ein gestandener IV.

Ich habe zudem nicht das Gefühl, dass die Spieler in ein Korsett gezwängt werden, ein Guerreiro bspw hat man auch auf "seiner" Position spielen lassen, da er mehr Torgefahr aus der Mitte entwickeln kann und offensiver agiert. Auch wenn er momentan die Form nicht hat wie in der HR. So ein fitter, dynamischer Mario Götze vor/neben Weigl hätte auch noch was, dafür Guerreiro für Durm außen und fertig.

Ich bin jdf sehr gespannt auf die Aufstellung und Ausrichtung gg Wolfsburg.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
167707 Einträge in 1873 Threads, 11041 angemeldete Benutzer, 392 Benutzer online (55 angemeldete, 337 Gäste) Forums-Zeit: 23.06.2017, 15:44
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum