schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

"Failed State NRW" - Ralf Jäger - Tacheles (Sonstiges)

Blarry @, Essen, Montag, 09. Januar 2017, 23:12 (vor 954 Tagen) @ AdamSmith

Die Diskussion um Schuld und Verantwortung hat sich in den letzten fünfzehn Jahren gewandelt. Früher wurden nach schrecklichen Ereignissen regelmäßig schärfere Strafen für schreckliche Taten gefordert. Nachdem sich die Androhung schärferer Strafen gegenüber zum Suizid (auch durch Dritte) williger Täter als nicht wirklich wirksam erwiesen hat, ist man im konservativen Mordor der Schnappatmigen dazu übergegangen, die politischen Köpfe derer zu fordern, wegen derer es überhaupt erst soweit kommen könnte. Dieses "dass es so weit kommen konnte ist ein Skandal" finde ich dahingehend unangenehm, als dass es impliziert, dass es eine alternative Handlungsweise gegeben hätte, in der es nicht so weit hätte kommen können. Dabei kann auch kein noch so extremer Polizeistaat der Welt sowas verhindern, sondern erschafft neben denen die gegen die Einwohner des Staates handeln agieren auch noch Kräfte, die gegen den Staat an sich wirken wollen. Zwölf Jahre Nationalsozialismus, Umerziehung und Auslöschung Andersdenkender und -geborener haben Stauffenberg nicht verhindert, sondern erst ermöglicht.

Ich bin mir daher nicht ganz sicher, was diejenigen, die jetzt weiß der Teufel was für Aktionismus fordern eigentlich bewerkstelligen wollen. "Sicherheit" ist es jedenfalls nicht.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
463731 Einträge in 5503 Threads, 11739 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.08.2019, 15:58
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum