schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

"Failed State NRW" - Ralf Jäger - Tacheles (Sonstiges)

Alones @, Budapest, Montag, 09. Januar 2017, 22:45 (vor 1069 Tagen) @ Vito_Corleone

Diese gesamte Diskussion um innere Sicherheit macht mich echt sprachlos. Es ist immer dasselbe. Sobald ein Unglück geschieht, kommen die gesamten "Sicherheitenexperten" um die Ecke und fordern eine bescheuerte Maßnahme nach der anderen.

In Berlin sind 12 Menschen durch einen Bekloppten gestorben. Das ist nicht schön, aber damit muss man leben. 2015 sind ca. 150 Menschen durch terroristische Attentate in ganz Westeuropa gestorben. Zum Vergleich:

- 3.400 Menschen sterben jährlich im Straßenverkehr in Deutschland
- ca. 8.000 Menschen sterben jährlich bei Haushalsunfällen in Deutschland
- bis zu 20.000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an der Grippe
- 23.000 Menschen sterben in Europa jedes Jahr an multiresistenten Keimen in Krankenhäusern (Dunkelziffer liegt wohl noch viel höher)
etc.

Wo bleiben da die Forderungen nach verstärkter Sicherheit? Aber nur weil ein Bekloppter mit einem Lkw über einen Weihnachtsmarkt fährt, sollen wir alle jetzt unsere Freiheit aufgeben? Das ist dieselbe leidige Diskussion, die nach Amokläufen um Killerspiele geführt wird.

Und einen Widerspruch möchte ich auch gerne mal beantwortet wissen: Was glaubt ihr eigentlich, was schärfere Gesetze, mehr Videoüberwachung oder Vorratsdatenspeicherung bringen sollen? Glaubt ihr ernsthaft, ein Selbstmordattentäter lässt sich davon abschrecken? Das ist doch lächerlich. Oder im konkreten Fall: Amri entführt einen Lkw in Polen. Wie hätte man den Anschlag durch schärfere Videoüberwachung in Berlin verhindern sollen?

Die Wahrheit ist, dass sich solche Terroranschläge nicht verhindern lassen. Das müssen wir als Demokratie einfach aushalten. Oder wir verwandeln ganz Europa in einen Hochsicherheitstrakt, in dem man sich keinen Milimeter mehr frei bewegen kann. Soll das etwas ein erstrebenswerter Zustand sein? Mal ganz davon abgesehen, dass es selbst dann keine 100%-ige Sicherheit geben wird.

Anstatt solche Scheindebatten zu führen, sollten wir lieber darüber nachdenken, wie wir die Armut in der Welt bekämpfen, die Klimaerwärmung stoppen und die Ressorucenkriege im Nahen Osten beenden können. Denn das sind die wahren Fluchtursachen.

Eintrag gesperrt
 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
511155 Einträge in 6061 Threads, 11944 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 15.12.2019, 03:27
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum