schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Umfang der Mobilmachung in Russland größer als angekündigt? (Politik)

pappnase, Freitag, 23.09.2022, 23:05 (vor 6 Tagen) @ markus

Danke für deinen ausführlichen Beitrag. Klar, das war natürlich nur eine Milchmädchenrechnung und bezieht sich allein auf das Personal. Aber was die anderen Punkte betrifft, wären das ja auch Probleme, die die Ukraine ebenfalls betreffen können.

Da hast du leider absolut Recht. Und deiner Argumentation unten möchte ich in keinem Punkt widersprechen. Außer vielleicht eine Anmerkung setzen: Meine Vermutung ist, dass es psychologisch einen Unterschied macht, ob man seine angegriffene Heimat verteidigt oder in einen ideologisch motivierten Krieg (hin)eingezogen wird. Aber ich bin mir bewusst, dass das eine sehr oberflächliche Bewertung von mir ist. Erfahrenes Leid hinterlässt sicherlich unabhängig von der mentalen Grundeinstellung tiefe Spuren.
Bleibt eigentlich nur festzuhalten, wie unglaublich wichtig eine umfangreiche militärische Unterstützung der Ukraine in den letzten Monaten war und insbesondere in den kommenden Monaten ist.

Technik: Zwar liefert der Westen Waffen. Aber eher spärlich und bisher keine Panzer.
Innenpolitik: Kriegsmüde können auch die Ukrainer werden. Auch dort steht hinter jedem Toten eine Familie. Und im Vergleich zu Russland wären entsprechende Äußerungen erlaubt und Demos würden nicht brutal niedergeschlagen werden.
Organisation: Auch die Ukrainer werden mit weiteren Toten unerfahrener.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


989649 Einträge in 11033 Threads, 13261 registrierte Benutzer, 263 Benutzer online (41 registrierte, 222 Gäste) Forumszeit: 29.09.2022, 23:03
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln