Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ernsthaft? (Fußball allgemein)

Micawber @, Sauerland, Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:36 (vor 11 Tagen) @ Ulrich

Ich habe gestern Mittag kurz WDR5 eingeschaltet, dort verkündete ein Anrufer er würde wegen Gündogan und Özil in die AfD eintreten. So gesehen war das ein Wahlkampfauftritt nicht nur für Erdogan sondern auch für Landolf Ladig und Co. :-/

Den Typ hab ich auch gehört. Weiß allerdings echt nicht, ob man so etwa ernst nehmen kann. Sich wegen einer dummen Aktion zweier Fußballer zur Wahl dieser Partei zu entscheiden, zeigt doch wohl eher eine gewisse geistige Unreife als irgendetwas anderes. Und wenn jemand tatsächlich so einen lächerlichen Anlass brauchen sollte, dann doch nur, weil er innerlich sehr wohl schon mit den Positionen der AfD übereinstimmt.

Generell finde ich das Ausmaß der Aufregung mal wieder völlig überzogen. Die beiden haben einen Fehler gemacht, das kann und sollte man kritiseren, aber das war es dann auch. Da gab es in den ltzten Tagen deutlich dramatischere Ereignisse in der Welt.

Und wo soll man eigentlich eine Grenze bei so etwas ziehen? Wäre der Auftritt eines chinesisch-deutschen Sportlers mit Xi Jinping ok? Was wäre mit einem Deutsch-Ungarn und Orban oder einem Spieler mit polnischen Wurzeln und Leute wie Kaczynski? Oder die Frage, ob sich Sportler mit dem amtierenden US-Präsidenten zeigen sollten.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
312658 Einträge in 3418 Threads, 11333 angemeldete Benutzer, 254 Benutzer online (70 angemeldete, 184 Gäste) Forums-Zeit: 27.05.2018, 21:27
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum