schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Das unterschiedliche Bild in unserer Transferpolitik (Spieltage)

Argyle, Köln, Donnerstag, 25.11.2021, 16:03 (vor 13 Tagen) @ leugim

Leider haben wir ein sehr unterschiedliches Bild bei unseren Transfers.

Positiv ist sicherlich das Scouting und die Verpflichtung von jungen Talenten, wie Dembele, Haaland, Sancho, Pulisic, Reyna, etc.

Negativ fällt seit vielen Jahren die Verpflichtung von eher „gestanden“ Spielern, bei denen man nicht direkt das Gefühl haben muss, dass diese Spieler nach 2 Jahren wieder weg sind. Diese Gruppe sollte meiner Meinung nach den Stamm der Mannschaft bilden. Beispiel: Can, Hazard, Schürrle, Götze, Diallo, Schulz, Brandt, Yarmolenko, Philipp, etc.

Auffällig bei dieser Gruppe ist natürlich, dass das Gesamtpaket (Ablöse und Gehalt) enorm hoch sind.

Und genau bei der Gruppe der hohen Ablösen gibt es kaum Erfolge, was mich unfassbar stutzig macht. Warum sitzen diese „Königstransfers“ einfach nicht?

Oder übersehe ich Spieler dieser Gruppe der „gestanden“ und teueren Spieler, welche voll eingeschlagen sind?

Selbstverständlich ist ein Hummels sicherlich ein klasse Transfer, aber wäre für das Gesamtpaket nicht mehr auf dem Markt möglich gewesen, als ein damals fast 31 jähriger?

Natürlich kann man jetzt über jeden einzelnen Spieler diskutieren und es gibt auch Spieler, die durch Verletzungen zurückgeworfen werden. Aber unter dem Strich passt hier einfach etwas nicht.

Ich hoffe wirklich, dass Sebastian Kehl hier mehr Erfolge hat.

Positiv möchte ich übrigens noch erwähnen, dass ein paar „Flops“ wenigstens zu guten Kursen verkauft werden konnten.


Diese "gestandenen" Spieler für um die 30 Mio - wer genau sind die? Wen bekommt man HEUTE für diese Beträge, der uns auf Anhieb stärker macht, der nicht zu verletzungsanfällig ist und der den Prospects direkt vorangeht? Die Transferpreise sind in den letzten Jahren so explodiert, dass man für diese Preise ja schon nur noch international drittes Regal bzw. bereits Gescheiterte bekommt.

Dass es trotz dieser Schwierigkeiten aber dennoch deutlich besser geht als bei uns, zeigt uns einmal mehr Ajax, deren aktuelle Leistungsträger ja weniger aus Youngstern als viel mehr aus genau solchen Gestandenen, Soliden, Gescheiterten, Rückkehrern (Tadic, Berghuis, Haller, Klaasen, Blind, Pasveer) bestehen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


861260 Einträge in 9643 Threads, 13092 registrierte Benutzer, 407 Benutzer online (66 registrierte, 341 Gäste) Forumszeit: 08.12.2021, 16:36
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln