schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

A different procedure than almost every year (Spieltage)

Blarry @, Essen, Donnerstag, 25.11.2021, 11:25 (vor 8 Tagen) @ Andre3000

Die Saison läuft doch im Großen und Ganzen sehr anders ab, als wir es gewohnt sind. Was wir unter Rose - und im krassen Gegensatz zu den Vorjahren - sehr resolut und konsequent tun, ist gegen die "schwächeren" Gegner zu punkten. Da haben wir bislang praktisch nichts abgeben müssen. Selbst wenn Spiele nicht in unsere Richtung fallen, wie gegen Köln und Stuttgart, holen wir den Dreier schon irgendwie. Ist nicht immer schön anzusehen, aber eine B-Note gibt es im Fußball nicht.
Dafür tun wir uns schwerer als üblich gegen Mannschaften, die am jeweiligen Tag mit uns auf Augenhöhe oder schlicht besser sind. Nicht im Sinne knapper, unglücklicher Niederlagen, sondern wenn wir verlieren, dann werden wir vorgeführt. Das ist gegen eine Truppe wie Ajax, die dieses Jahr per se besser ist, nicht so schlimm, aber Sporting hat es gestern perfekt gegen uns gespielt, ohne allzu viel Komplexität in ihrem Spiel auffahren zu müssen. Abwarten, bis wir uns hinten den obligatorischen Brainfuck leisten, und darauf bauen, dass wir vorne blind sind, funktioniert anscheinend ganz gut, wenn man es konsequent macht.

Und die 1,7 Gegentore pro Spiel, oder wie viele auch immer es sein sollen, sind im Vergleich der letzten Jahre doch gar nicht so viel mehr als sonst. Es krankt bei uns einfach daran, dass wir vorne hanebüchen harmlos sind. Dabei sollten wir aufhören, immer nur Erlings erotischer Oberschenkelmuskulatur hinterherzujammern und zu klagen, warum wir im Sommer keinen zweiten Haaland aus dem Hut gezaubert haben. Denn bei dem, was sich (nicht nur gestern) Reinier und Marco zusammengespielt haben, kriegt man Mitleid. Das Basisgerüst funktioniert nunmal nicht, wenn es an Stellen defekt ist. Was gerade jetzt ein beschissener Zeitpunkt ist nicht nur wegen Haalands Ausfall, sondern weil Brandt und Malen in den letzten Spielen immer besser ins Rollen kommen und zusammen mit Toto Hazard diese Offensive echt beleben könnten, wenn die Peripherie mitspielen würde.
Irgendwie ist unsere untere Grenze der Leistungsfähigkeit in den vergangenen Monaten immer weiter nach unten gewandert, und gute Gegner schaffen es öfter, uns an unsere untere Grenze zu bringen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


857624 Einträge in 9612 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 647 Benutzer online (81 registrierte, 566 Gäste) Forumszeit: 03.12.2021, 11:08
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln