schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Pessimistische Aussichten (Spieltage)

BukausmTal @, Wuppertal, Donnerstag, 25.11.2021, 11:50 (vor 11 Tagen) @ Knolli

Dann gehen wir doch mal die Zugänge der letzten 3 Jahre durch:
Malen - bisher eher nix, aber auch erst ein halbes Jahr da
Kobel - Top
Coulibaly - nicht bewertbar
Kamara - nicht bewertbar
Pongracic - günstiger Notnagel
Can - Licht & Schatten, vermutlich zu teuer
Bellingham - Top-Top
Meunier - Insgesamt durchschnittlich, vermutlich zu teuer
Reinier - (vermutlich?) günstige Leihe
Hummels - Top
Schulz - Flop
Hazard - Top, wenn fit
Brandt - Licht & Schatten, vermutlich zu teuer
Alcacer - Top, dann dauernd verletzt
Haaland - Top-Top
Diallo - guter IV, Nullsummenspiel
Delaney - guter Transfer
Witsel - Anfangs Top, inzwischen eher Mittelmaß und vermutlich zu teuer
Wolf - in meinen Augen massiv unterschätzt
Balerdi - Nullsummenspiel
Hakimi - Top-Leihe


Also, ich sehe da nicht, dass wir da eine großartig miserablere Quote bei Transfers hätten als es im Fußball üblich ist. Schulz haut halt rein und insgesamt muss man wohl zu oft den Zusatz "vermutlich zu teuer" anbringen, aber insgesamt kann man doch nicht behaupten, dass unsere Transfers scheisse wären.>

Pongracic halte ich für ein Sicherheitsrisiko. Can hat viel zu viele Aussetzer. Meunier
ist bislang in dieser Saison durchschnittlich, in letzter lag er deutlich darunter.
Hazard ist durchschnittlich. Bei Brandt sind seine Zweikampfführung, seine Fehlpassquote und sein schlechtes Defensivverhalten zu groß, um die Bewertung Licht & Schatten zu rechtfertigen. Witsel hatte eine gute Saison und hat danach immer mehr abgenaut. Zu langsam in allem und nach hinten oft inkosequent.
Bis auf Pongracic hat man für jeden dieser Transfers, wenn man bei Meunier das Gehalt mit einbezieht, so viel Geld rausgehauen, dass man keinen von ihnen ohne massiven Verlust losbekommt, wenn überhaupt.
Malen sollte man noch nicht abschreiben, aber die 30 Millionen scheinen nicht gut investiert zu sein. Schulz ist technisch so limitiert, dass mich mich noch immer wundert, dass er mal als Nationalspieler aufgelaufen ist.
Die Transfers von Schürrle und Götze sind auch noch nicht so lange her und haben finanziell Spuren hinterlassen.

Insgesamt sind das zuviele Flops, die den finanziellen Handlungsspielraum extrem einschränken, da man viele der Spieler langfristig an der Backe hat.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


860125 Einträge in 9632 Threads, 13093 registrierte Benutzer, 527 Benutzer online (89 registrierte, 438 Gäste) Forumszeit: 06.12.2021, 15:55
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln