schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Klopp wollte 2014 schon aufhören (BVB)

micha87 @, bei Berlin, Mittwoch, 09. Oktober 2019, 19:44 (vor 7 Tagen) @ Irish87

Das ist verständlich das Klopp mehr wollte und er hat nicht ohne Grund den Vergleich mit den schottischen Verhältnissen gezogen. In Liverpool hat er etwas großes geschaffen, weil viel Geld ist noch lange kein Garant für Erfolg. ManU & Arsenal können ein Lied davon singen und auch Chelsea hinkt den eigenen Ansprüchen hinterher. Der BVB kann leider nicht hexen und hat nur bedingt die Möglichkeit noch in irgend einer Form weiter zu wachsen. Man ist im vorderen Bereich der Nahrungskette, allerdings lassen sich die Gesetze des Marktes nicht überwinden. Wir profitieren zudem in einem hohen Maße davon. Allerdings ermattet einen dieser Stillstand und selbst die Neuverpflichtungen im Sommer konnten diesen nicht beheben. Ich bin gespannt wie sich das hier weiter entwickeln wird, weil früher oder später werden auch die Spieler beginnen sich umzuorientieren oder sitzen ihre guten Verträge aus. Dem BVB fehlt jemand der Euphorie entfachen kann im Umfeld, jemand der den Worten dann noch Taten folgen lässt. Ich hoffe wir finden eine solche Person eines Tages wieder, weil aktuell begeistert mich in der Form wenig am Status quo des BVBs.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
484029 Einträge in 5760 Threads, 11825 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 17.10.2019, 04:35
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum