schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
A- A+
schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | schwatzgelb.de unterstützen
Login | Registrieren

Qualität in der Offensive... (Spieltage)

BukausmTal, Wuppertal, Donnerstag, 26.01.2023, 10:27 (vor 539 Tagen) @ ersiees

Naja, was man da bezahlt ist
- Leistung
- erwartete zukünftige Leistung
- erwartete zukünftige Ablöse


Die Frage ist wieso man das plötzlich bei Talente so machen sollte, die ja im Gegenzug die Möglichkeit auf Spielzeit erhalten. In der PL oder vergleichbar würde er kaum so viel Spielzeit erhalten. Er würde zwar abkassieren aber seine Aussicht auf die bestmögliche Entwicklung wäre so nicht gegeben. Ich seh es immer noch als Fehler an, zukünftige Talente werden hier ähnliche Forderungen stellen und wie man bei Malen sehen kann, die bleiben dann eben dank des ordentlichen Gehalts auch gerne 1-2 Spielzeiten länger, weil sich im Fall eines Scheiterns eben kaum Abnehmer zu ordentlichen Konditionen finden. Genau das ist doch eines der Probleme der letzten Jahre. Man bezahlt für erwartbare Leistungen. Bleiben die Spieler hinter diesen Erwartungen bezahlt man trotzdem, blockiert einen Kaderplatz, Budget und natürlich auch eine positivere Entwicklung der Mannschaft auf dieser Position, sofern der Spieler eben total stagniert durch die Gesamtsituation und auch sein Unvermögen in Kombination. Ich will damit auch nicht sagen das Mouki den Durchbruch nicht schaffen wird, viel eher halte ich es für ein falsches Signal, für die SPieler um ihn rum und natürlich für Talente an denen man zukünftig interessiert sein wird. Viele Talente haben sich in der Vergangenheit bewusst für den BVB entschieden, weil Spielzeit das entscheidende Kriterium gewesen ist und nicht die Aussicht beim BVB direkt fürstlich zu verdienen. Das sich der BVB hier so hat melken lassen, ich zähle mich hier deutlich zu den Kritikern. Man hätte dem Spieler klar sagen sollen, willst du spielen und die bestmögliche Chance dich zu entwickeln, verzichte auf dies und das als Forderung und wir kommen ins Geschäft, ansonsten viel Erfolg bei finanziell potenter Klubs. Ich bin mir sicher es finden sich immer noch ausreichend talentierte Spieler (und auch die werden ja nicht mit einem Butterbrot abgespeist!) aber 30Mio
(inkl Handgeld, Beraterprovision ect.) ist deutlich überzogen für ein Potenzial, welches nur im entferntesten zu erahnen gilt aktuell. Vergleicht man das mit ehemaligen Spieler wie Dembele, Sancho oder Haaland z.B. so ist die Nummer fast schon ein schlechter Witz.>

Leider wahr. Wie Didi richtig schrieb, gehört Moukoko gerade nicht zu den zehn besten BL- Stürmern. Auch wenn er natürlich noch total jung ist, waren es doch bislang eher eine Handvoll guter Spiele im Profibereich. Wie schwer der Sprung in die BL sein kann, lässt sich auch bei Adeyemi bestaunen, auch wenn es in dem Fall nicht von der Jugend, sondern von Liga 1 in Österreich zu uns ging.
Bei Bellingham und Haaland hat die Investition in Jungtalente bestens funktioniert.
Allerdings sind beide mit unfassbar viel Talent, Technik und vor allem körperlichem Durchsetzungsvermögen ausgestattet, was keinem Scout entgehen konnte.
Und gerade letzteres fehlt (bislang) sowohl bei Moukoko wie auch bei Adeyemi.
Gerade letzterer könnte sich als eine weitere sündhaft teure Fehlinvestition erweisen.


Antworten auf diesen Eintrag:



gesamter Thread:


1288853 Einträge in 14101 Threads, 14014 registrierte Benutzer Forumszeit: 18.07.2024, 17:00
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Forumsregeln