schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Neu auf schwatzgelb.de: Die Quadratur des Kreises (BVB)

weissewiese @, Dienstag, 08. Oktober 2019, 11:12 (vor 8 Tagen) @ Phil

Führt Erfolg zu einer guten Kommunikation und einem "guten Umfeld", oder braucht es eine gute Kommunikation und ein "gutes Umfeld", um Erfolg zu haben.

Spannende Frage. Ich wäre da eher bei „Erfolg führt zu einer guten Kommunikation“. Auch wenn ich grundsätzlich bei dir bin, dass Dinge besser funktionieren, wenn alle Rädchen ineinader greifen, ist die Antriebsfeder ursächlich das Sportliche in meinen Augen. Dann entstehen Dynamiken, dann fügen sich die Dinge. Trotz aller Tradition und Kultur unseres Vereins, ist es der sportliche Wettkampf, der ihn begründet, am Ende gehen die Leute wegen 11 Spielern ins Stadion, die sie siegen sehen wollen. Die Vorstellung, dass „ein gutes Umfeld“ Erfolg bedingt, impliziert ja auch, dass man dadurch einen Hebel hat, den man umlegen kann. Diese Sichtweise vermittelt eine Handlungsoption in unserer sportlich gerade schwer erklärbaren Situation, um dieses passive Gefühl derzeit zumindest ein wenig aus den Kleidern zu bekommen. Ich finde das auch versöhnlicher, aber sobald die Erwartungshaltung durch sportlichen Erfolg befriedigt wird, erübrigen sich wieder alle Diskussionen. Wir haben in m. M. n. einen fussballfanatischen, akribischen Trainer, der einen Plan verfolgt, welcher für alle momentan kaum oder nicht nachvollziehbar ist. Entweder der Plan wird in den nächsten Spielen – vor allem für die Mannschaft – nachvollziehbar und führt bald zum Erfolg – oder eben nicht. Dann steht der nächste Trainer auf der Matte.

Und man verkauft ein Produkt im besten Falle so, wie es ist. Auch wenn es sich bei all den Emotionen kühl anhört, ist das Produkt von Borussia Dortmund Fussball. Wenn das Produkt derzeit nicht befriedigt, muss man es wieder verbessern. Da hilft es auch erstmal nicht, wenn man sagt, dass es besser ist, als es aussieht. Aber das Produkt Fussball ist eben nicht so plan- und verbesserbar, wie andere Produkte. Es gibt zu viele Unwägbarkeiten im erfolgreichen Funktionieren einer Mannschaft. Man braucht eben auch etwas Glück in den Entscheidungen. „Dummerweise“ hatten wir mit Klopp das ultimative Glück. Echte Liebe, ja. War aber nur ein Zwischenfazit in der Geschichte unseres Vereins, weshalb ich diese Corporate-Linien und Claims grundsätzlich auch alles andere als geschickt finde – weil sie einem in aller Regel irgendwann auf die Füße fallen. Was bleibt, ist „Deutscher Meister 2011 & 2012“. Und auch wenn der Erfolg den Namen Klopp trägt, irgendwann wird auch dieser verblassen.

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
484008 Einträge in 5760 Threads, 11825 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 16.10.2019, 18:47
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum