schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Neu auf schwatzgelb.de: Die Quadratur des Kreises (BVB)

bobschulz @, MS, Dienstag, 08. Oktober 2019, 08:22 (vor 13 Tagen) @ dozer

Es gibt oder gab doch da so eine Brause von uns "Adrenalin" steht eigentlich für alles was unser Kader hergeben kann. Im Vollspeed übern Platz mit Tempo-Passspiel, Tempo-Dribblings, etc.

Stattdessen scheint im Moment irgendein Automobil slogen an der Wand zu stehen "Kontrolle ist besser" oder so.

Ein Leitbild, dem man sich verschreibt und das im Verein vorgelebt wird, ist wichtig und möglich. Aki bekommt doch schon auf der Tribüne regelmäßig einen Herzkasper, Sammer steht quasi mit jeder Phaser für Adrenalin, fehlt nur der sportliche Teil :)

Der von Dir erwähnte Claim könnte der von REIFEN sein.
Pirelli: Power is Nothing without Control
Und wir haben leider den Charme von Pirelli, nicht den des Pirelli-Kalenders.:-)
Aber jedem einzelnen Trainer kann man seine eigene Art Fußball zu spielen wohl nicht vorwerfen: Es muss der Verein sein, der die Trainer nach einer bestimmten Idee verpflichtet, wie Fußball gespielt werden soll. Wie Sascha richtig erwähnt sind da in den letzten 5 Jahren so ziemlich alle Ideen von Fußball dabei gewesen, nur keine dauerhaft. Und um Identität zu stiften braucht es Dauer.
Der relative Erfolg letzte Saison, den 16 andere Teams gerne genommen hätten, reicht hier vielen nicht mehr. Und auch ich denke ohne volle Hosen wäre mehr drin gewesen.
Leverkusens Vizekusen-Image haben wir übernommen (@CC wie wäre es mit "Zweitmund"), aber das hatte schon für selbst für Bayer zu wenig Charme. Und nun? Mit Hummels für Diallo hat man auf den schnellen Erfolg gesetzt und tut dies nun kund: "Wir wollen Meister werden". Dies WILL selbst Union. Die Überzeugung dahinter fehlte, ein Trainer der sagt: wir wollen und können Meister werden, müssen es aber nicht! Und eine Mannschaft die bereit ist, dafür den Extra-Meter zu rennen. Anspruch und Umsetzung laufen derzeit diametral auseinander: Die spielerische Entwicklung sieht eher negativ aus und weniger Engagement als bei Brandt im Rückwärtsgang kenne ich aus 33 Jahren Stadion nicht. So wird es nicht reichen.
Dann wenigstens mit Überzeugung und Abstand nach hinten Zweiter werden wäre ja auch schon was. Schwer vermittelbar sicherlich, aber nur mit vollster Überzeugung hätten wir eine Chance nach ganz vorne gehabt. Und eben hier fängt Favres Problem an: er wirkt nicht überzeugt von einer Chance (die ja letzte Saison auf jeden Fall da war) und zaudert.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
485799 Einträge in 5784 Threads, 11828 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 21.10.2019, 20:25
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum