schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Home | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Das Kippen des Spiels (BVB)

uwelito @, Dortmund - Wambel, Montag, 11. Februar 2019, 13:16 (vor 5 Tagen) @ Tom Frost

Im Stadion habe ich sehr früh in der zweiten Hälfte ein schlechtes Gefühl gehabt und bereits beim Stand von 3:0 gedacht, dass das noch ne ganz miese Wendung nehmen könnte. Freunde von mir vorm Fernseher nicht so sehr. Vielleicht bin ich nen Schlag pessimistischer, aber dass Favre nicht im Stadion war scheint mir schon ein großer Nachteil gewesen zu sein.
Das Spiel ist uns ganz früh entglitten und niemanden hat es gejuckt.

Um da ein ungutes Gefühl bekommen zu haben, braucht man gar kein Pessimist sein. Mir ging es genauso. Dass das noch eine ganz wackelige Nummer werden könnte war zu offensichtlich. Nach dem 3:0 kam dann zwar bei mir erst mal der "Puh, Gott sei Dank- Effekt". Aber auch der hielt nicht lange an. Zu offensichtlich war, dass man die gefährlichen Situationen auf unserer linken Abwehrseite, die wir zuerst noch mit Glück ohne Gegentor überstanden haben, nicht als die Warnschüsse wahrgenommen hat, die eine sofortige taktische Reaktion erforden. Das war einfach von der gesamten Herangehensweise zu luftig. Man hat da ganz offensichtlich im Kollektiv auch weiterhin in erster Linie offensiv gedacht, auf relativ einfache Balleroberungen spekuliert, die ein schnelles Umschaltspiel ermöglichen. Ich muss zugeben, dass ich an der Nuss immer noch zu knacken habe. Trotzdem bin ich mir sicher, dass auch das die Mannschaft nicht umwerfen wird.
Heja BVB.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
398903 Einträge in 4666 Threads, 11533 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 16.02.2019, 06:13
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum